Skip to main content

6.3. Spiel-Übersicht: Die Marchand-Show

Brad Marchand punktet fünffach für die Bruins, Shutouts für Gibson, Rinne und Mason, Hattricks für Laine und Bjugstad

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Anaheim Ducks Torwart John Gibson stoppt die Washington Capitals mit 36 Saves und behält wie Steve Mason für die Winnipeg Jets und Pekka Rinne für die Nashville Predators eine weiße Weste. Brad Marchand punktet fünfmal für die Bruins, Patrik Laine und Nick Bjugstad feiern Hattricks,

Gibson stoppt die Capitals

Die Anaheim Ducks feierten in der eigenen Halle einen 4:0-Sieg gegen die Washington Capitals. Bei einem Schussverhältnis von 36:18 zugunsten der Capitals, haben die Hausherren den Erfolg vor allem ihrem Torhüter John Gibson zu verdanken, der seinen zweiten Shutout der Saison holte. Die Tore erzielten Adam Henrique, Hampus Lindholm, Rickard Rakell und Nick Ritchie.

Video: WSH@ANA: Henrique peilt im PP die Ecke an.

Marchand führt Bruins in der Verlängerung zum Sieg

Die Boston Bruins gewannen zuhause mit 6:5 nach Verlängerung gegen die Detroit Red Wings. Brad Marchand komplettierte mit dem Siegtreffer für die Bruins seinen Hattrick und bereitete zwei weitere Tore vor. Torey Krug traf zweimal für Boston, Jake DeBrusk einmal. Für die Red Wings waren Frans Nielsen, Mike Green und Doppeltorschütze Anthony Mantha erfolgreich, bevor Martin Frk im letzten Drittel für Detroit zum 5:5 ausglich.

Video: DET@BOS: Marchand mit einem Hattrick bei OT-Sieg

Hall punktet bei Devils Sieg erneut

Die New Jersey Devils schlugen die Montreal Canadiens zuhause mit 6:4 und beendeten eine drei Spiele währende Niederlagenserie. Stefan Noesen, Blake Coleman und Doppeltorschütze Travis Zajac schossen die Devils in den ersten 20 Minuten 4:0 in Führung, Zajac traf zweimal in Überzahl. Brendan Gallagher brachte die Canadiens ins Spiel zurück, doch Patrick Maroon und Brian Boyle erhöhten auf 6:1. Die zwei Tore von Jacob de la Rose und der Treffer von Byron Froese reichten für Montreal nicht mehr aus, um zumindest einen Zähler mitzunehmen.

Taylor Hall verbuchte einen Assist bei Maroons Powerplaytreffer und baute damit seine Punkteserie auf 26 Spiele aus.

Video: MTL@NJD: Zajac schießt 2. PPG, Hall baut Streak aus

Shutout für Mason und die Jets

Die Winnipeg Jets feierten bei den New York Rangers einen 3:0-Erfolg. Jets Torwart Steve Mason verdiente sich seinen Shutout mit 31 Paraden. Es war sein erstes Spiel seit dem 9. Januar. Aufgrund einer Gehirnerschütterung verpasste er 21 Partien. Patrik Laine lieferte alle drei Tore der Jets. Damit traf er im dritten Spiel in Folge öfters als einmal. Laine erzielte neun Tore in den letzten fünf und 13 in den letzten neun Partien. Er ist erst der dritte Spieler in der NHL-Geschichte, der vor seinem 20. Geburtstag zu vier Hattricks kam.

Video: WPG@NYR: Laine mit viertem NHL-Hattrick bei 3:0-Sieg

Wild siegen durch Sprint im zweiten Drittel

Die Minnesota Wild fuhren gegen die Carolina Hurricanes einen 6:2-Heimsieg ein. Eric Staal brachte die Wild im ersten Drittel in Führung, im zweiten Spielabschnitt trafen innerhalb von 3:28 Minuten Nino Niederreiter, Zach Parise, Daniel Winnik und erneut Staal für Minnesota. Im Schlussabschnitt erzielten Phillip Di Giuseppe sowie Derek Ryan die Tore der Hurricanes und Cullen komplettierte das halbe Dutzend der Wild.

Video: CAR@MIN: Niederreiter fälscht Spurgeons Schuss ab

Columbus holt wichtige Punkte gegen Golden Knights

Die Columbus Blue Jackets schlugen in der eigenen Nationwide Arena die favorisierten Vegas Golden Knights mit 4:1. Die Blue Jackets gingen durch Artemi Panarin in Führung, im zweiten Drittel glich aber Erik Haula nach 90 Sekunden aus. Danach sicherten Zach Werenski, Ian Cole und Pierre-Luc Dubois den Sieg der Blue Jackets. Damit halten sie, mit zwei Punkten Vorsprung auf die Florida Panthers, die zweite Wildcard der Eastern Conference.

Lightning holen knappen Sieg nach Verlängerung

Die Tampa Bay Lightning schlugen die Florida Panthers im Derby zuhause knapp mit 5:4 nach Verlängerung. Zu Beginn des dritten Drittels lagen die Lighning durch einen Doppelpack von Yanni Gourde und Tore von J.T. Miller und Alex Killorn, sowie zwei Gegentore von Nick Bjugstad 4:2 in Führung. Durch Bjugstads drittem Tor und einem Treffer von Vincent Trocheck glichen die Panthers aus. In der Verlängerung entschied Brayden Point das Spiel zugunsten der Hausherren.

Video: FLA@TBL: Bjugstad komplettiert seinen ersten Hattrick

Rinne und die Predators behalten eine weiße Weste

Die Nashville Predators waren im eigenen Stadion mit einem 2:0 gegen die Dallas Stars erfolgreich. Torwart Pekka Rinne feierte mit 26 Saves seinen siebten Shutout der Saison und den 50. Shutout seiner Karriere. Ryan Hartman und Nick Bonino erzielten im dritten Drittel die beiden Treffer der Predators zu ihrem neunten Sieg in Folge womit sie einen Teamrekord aufstellten.

Blackhawks gewinnen durch frühes Tor in der Verlängerung

Die Chicago Blackhawks behielten durch einen 2:1 Sieg nach Verlängerung gegen die Colorado Avalanche zwei Punkte in Illinois. Erik Gustafsson brachte die Gastgeber in Führung, Nathan MacKinnon glich aber für Colorado aus. Jonathan Toews entschied das Spiel in der Verlängerung, als er bereits nach neun Sekunden Semyon Varlamov (25 Saves) überwand.

Video: COL@CHI: Toews netzt Kanes Pass zum OT-Sieg ein

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Das war eine großartige Rückkehr. Die Jungs vor mir haben stark gespielt. Für einen Shutout braucht man immer Glück und ein gutes Team. Diese Saison war von Beginn an frustrierend. Zwei Gehirnerschütterungen in einer Saison. Es ist schön wieder beim Team und in so einer wichtigen Phase auswärts dabei zu sein." - Winnipeg Jets Torwart Steve Mason

"Ich habe großen Respekt vor Marchands Spielweise, seinem Verhalten als Person und als Profi, das brauchen wir. Am Ende musste ich lachen, wie er da an den Puck kommt, aber da ist er dann, gibt nicht auf und macht etwas daraus." - Boston Bruins Trainer Bruce Cassidy

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Brad Marchand, Boston Bruins (drei Tore, zwei Assists)
2nd Star: John Gibson, Anaheim Ducks (36 Saves, Shutout)
3rd Star: Patrik Laine, Winnipeg Jets (drei Tore)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.