Skip to main content

24.10. Spiel-Übersicht: Toronto auswärts perfekt

Florida mit erstem Nicht-Shootout-Sieg - Kucherovs wichtiger Jubiläums-Treffer

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Eine weiterhin perfekte Auswärts-Bilanz haben die Toronto Maple Leafs vorzuweisen: Die beste Offensive in der NHL setzte sich mit 4:2 auch bei den Winnipeg Jets durch und gewann damit jede Partie auf fremdem Eis. Den Florida Panthers gelang der erste Nicht-Shootout-Sieg bei den New York Islanders. Beim Aufeinandertreffen von Colorado Avalanche und Tampa Bay Lightning dominierten die Torhüter, ehe Nikita Kucherov den Bann brach. Die Vancouver Canucks freuten sich über einen Sieg im Penaltyschießen bei den Vegas Golden Knights.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Toronto bleibt auswärts perfekt
Die Toronto Maple Leafs konnten ihre bislang makellose Auswärtsbilanz ausbauen, gewannen bei den Winnipeg Jets mit 4:2 und haben auf fremden Eis damit eine Bilanz von 5-0-0. Die beste Offensive der NHL (38 Treffer) kam gut aus den Startblöcken: Kasperi Kapanen (15.), Tyler Ennis (23.) und Nazem Kadri (32.) sorgten für einen 3:0-Vorsprung nach zwei Dritteln. Erst im Schlussabschnitt schöpfte Winnipeg wieder Hoffnung, als Nikolaj Ehlers (45.) und Mark Scheifeke (47., im Powerplay) die Jets binnen 1:31 Minuten noch einmal gefährlich nahe heranbrachten. John Tavares aber machte für die Maple Leafs alles klar und stellte auf den 4:2-Endstand (49.). Für Torontos Kadri und Winnipegs Ehlers war es der jeweils erste Treffer in der laufenden Saison.

Video: TOR@WPG: Tavares trifft nach Marners Lauf

Florida gelingt erster Nicht-Shootout-Sieg
Die Florida Panthers haben ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Im Barclays Center landeten die Gäste einen 3:2-Erfolg n.V. bei den New York Islanders. Die Hausherren gingen durch Brock Nelson (19.) und Jordan Eberle (32., im Powerplay) mit 2:0 in Führung. Im dritten Durchgang gelang den Panthers das Comeback dank der Treffer von Frank Vatrano (43., im Powerplay) und Evgenii Dadonov (51.). Florida ging in Überzahl in die Overtime, wo Mike Hofmann nach nur 33 Sekunden den Siegtreffer erzielte. Die Panthers sind damit das letzte Team in der laufenden Saison, dem ein Sieg nach 60 oder 65 Minuten gelang. Bei New York kamen die Deutschen Thomas Greiss und Tom Kühnhackl sowie der Schweizer Luca Sbisa nicht zum Einsatz. Gleiches galt für den Schweizer Denis Malgin auf der anderen Seite.

Video: FLA@NYI: Hoffman entscheidet Spiel in Überzahl

Starke Goalies - Nur Tampas Kucherov trifft
Zwei russische Torhüter sorgten beim Duell zwischen den Colorado Avalanche und den Tampa Bay Lightning für ein Low-Scoring-Game. Colorados Semyon Varlamov (23 Saves, 95,8 Prozent Fangquote) und Tampas Andrei Vasilevskiy (22 Saves, 100 Prozent) zeigten sich jeweils glänzend aufgelegt. Das Tor des Tages gelang Lightning-Stürmer Nikita Kucherov im Powerplay. Der Russe nahm einen Querpass direkt ab und knallte den Puck unter die Latte zum 1:0-Endstand. Es war Kucherovs 150. Karriere-Treffer in der NHL. Vasilevskiy feierte seinen ersten Saison- und 13. Karriere-Shutout. Bei Colorado kam der Schweizer Sven Andrighetto auf 14:48 Minuten Eiszeit (davon 2:39 im Powerplay), hatte drei Torschüsse, einen Block und drei Puck-Eroberungen. Dem deutschen Avalanche-Goalie Philipp Grubauer blieb nur die Backup-Rolle.

Video: TBL@COL: Kucherov vollendet Doppelpass mit Stamkos

Granlund lässt Vancouver im Penaltyschießen jubeln
Die Vegas Golden Knights mussten sich den Vancouver Canucks mit 2:3 n.P. geschlagen geben. In den ersten 65 Minuten fielen Tore nur im zweiten Drittel: Max Pacioretty brachte Vegas in Front (22.), dann drehte Vancouver die Partie dank eines Doppelpacks von Bo Horvat binnen 64 Sekunden (25., 26.). Wenig später glich Ryan Reaves für die Golden Knights aus. Ein Sieger musste also im Penaltyschießen gefunden werden. Hier traf Canucks-Stürmer Markus Granlund als einziger Schütze und buchte so den Extra-Punkt für Vancouver. Für die Canucks kam der Schweizer Sven Bärtschi auf 6:34 Minuten Eiszeit (davon 2:18 im Powerplay).

Video: VAN@VGK: Horvat trifft über Fleurys Schulter

Aufgeschnappt:

"Wir haben heute viele Pucks zurückerobert und hart dafür gearbeitet, um sie unter Druck zu setzen, Puckverluste zu erzwingen und sie in ihrer eigenen Zone hinterherlaufen zu lassen. Das hat uns Zeit und Raum verschafft, um ein paar gute Spielzüge zu starten und Scheiben zum Tor zu bekommen." - John Tavares, Stürmer Toronto Maple Leafs

"Nicht zu treffen stinkt! Dass es heute geklappt hat, gibt mir Selbstvertrauen, auch wenn es mit dem Sieg nicht geklappt hat. Ich muss jetzt einfach weiter laufen und spielen wie heute." - Nikolaj Ehlers, Stürmer Winnipeg Jets nach seinem ersten Saison-Treffer

"Es ist wie ein Schneeball-Effekt: Du musst irgendwo anfangen, dann darauf aufbauen und weitermachen. Hoffentlich bringt uns der Sieg jetzt in die richtige Spur." - Mike Hofmann, Stürmer Florida Panthers zum ersten Nicht-Shootout-Sieg der Saison

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Die Three Stars des Abends:

1st Star: Bo Horvat, Vancouver Canucks (zwei Tore)
2nd Star: Nikita Kucherov, Tampa Bay Lightning (ein Tor)
3rd Star: Mike Hofmann, Florida Panthers (ein Tor)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.