Skip to main content

Shaw glücklich über Teamkollegen bei Habs

NHL.com @NHL

Stürmer Andrew Shaw musste für die Frage, was es für ihn bedeute, für die Canadiens zu spielen, nicht lange überlegen.

"Ich muss nie wieder gegen Shea Weber spielen, das ist sehr positiv", scherzte Shaw am Mittwoch im Bell Sports Complex in Brossard, Quebec. "Wir hatten einige gute Kämpfe vor dem Tor. Er brach mir sogar eine Rippe. Ich weiß also, dass er ein taffer Verteidiger ist und er gut für uns sein wird."

Shaw wurde am 24. Juni im Austausch für zwei Züge beim NHL Draft 2016 von den Chicago Blackhawks zu den Canadiens transferiert. Er merkte an, dass die Verpflichtung von All-Star Verteidiger Weber im Trade mit den Nashville Predators (für Verteidiger P.K. Subban) am 29. Juni Montreal helfen wird, und sprach auch über seine Rolle.

"Es zählt nicht wo ich spiele. Ich fühle mich auf jeder Sturmposition wohl", erklärte Shaw, "General Manager Marc Bergevin baut einfach auf meine Arbeitsmoral die ich schon immer hatte und auf meine Führungsqualitäten in der Kabine. Er sagte mir ziemlich deutlich, dass ich einfach ich selbst sein soll."

"Ich habe immer das Beste von mir erwartet. Ich bringe mich immer ans Limit. Wo auch immer ich spiele, ich geh immer raus und spiele hart."

Shaw, 24, verbrachte die vergangenen fünf Spielzeiten bei den Blackhawks. In 322 Hauptrundenspielen erzielte er 70 Tore und 137 Punkte. In 67 Stanley Cup Playoffspielen gelangen ihm 16 Tore und 35 Punkte. Er verhalf den Blackhawks zu den Stanley Cup Meisterschaften in den Jahren 2013 und 2015. Shaw, wäre am 1. Juli restricted Free Agent geworden, wenn er am 27 Juni keinen sechs-jahres Vertrag bei den Canadiens unterzeichnet hätte.

"Traurig aber trotzdem schön für einen neuen Start, ein Neuanfang, ein neues Kapitel in meinem Leben", sagte Shaw. "Ich könnte nicht glücklicher sein, als zu so einer Organisation zu gehen."

"Viele Jungs aus dem Team bekamen meine Nummer von Bergevin oder sonst wem, der sie hatte und einige erreichten mich bereits und hießen mich im Team willkommen und sagten mir, dass sie sich darauf freuen, in Zukunft meine Teamkollegen zu sein und nicht mehr gegen mich spielen zu müssen. Und ich fühlte ebenso über sie."

Shaw sagte, dass es eine Umstellung sei, in einem neuen Team mit einigen neuen Spielern zu sein.

"Es ist ein anderes Gefühl, aber auch ein gutes", sagte er. "Du hast neue Gesichter. Jeder will sich beweisen. Jeder will rausgehen, hart spielen und sich dem Wettkampf stellen. ... Ich denke, dass ich recht gut hier rein passe."

Montreal legte in der abgelaufenen Spielzeit einen fabelhaften Start hin (18-4-2), konnte dann jedoch nur noch 2 aus den folgenden 13 Spielen siegreich gestallten (2-10-1), was auch darauf zurückzuführen war, dass der 2014-15 Vezina und Hart Trophy Sieger Carey Price am 25. November eine Verletzung am unteren Körperbereich erlitt. Die Canadiens verpassten zum ersten Mal seit 2011-12 die Playoffs, aber Shaw sagte, dass sie das Ruder rumreißen werden.

"Man sieht sich im Raum um, und da sind super Jungs", sagte er. "Es wächst gerade alles zu einem Team zusammen ...Einfach ein eingeschworener Haufen in der Kabine. Ich denke, daran arbeiten sie hier und jeder ist von dem neuen Team begeistert."

Mehr anzeigen