Skip to main content

Bundestrainer Marco Sturm äußert sich zu NHL Themen

Der ehemalige NHL-Stürmer schreibt in seiner exklusiven Kolumne über die NHL, Teams und Spieler

von Marco Sturm / exklusiv für NHL.com/de

Marco Sturm hat zwar nie den Stanley Cup gewinnen können, aber er hat als Deutscher in der NHL die meisten Spiele absolviert und Punkte geholt. Von 1997 bis 2012 war er in der NHL für sechs Mannschaften aktiv und hat 938 Spiele in der regulären Saison und 68 Playoff Spiele gespielt. Der heutige deutsche Bundestrainer wird in einer regelmäßigen Kolumne exklusiv für NHL.com/de seine Ansichten zu Teams, Spielern und brennenden Fragen teilen.

Hier die neueste Ausgabe:

Mehr anzeigen

Mark Streit löst Vertrag mit Canadiens auf

Schweizer Verteidiger hat sich mit Montreal auf eine Beendigung seines Arbeitsverhältnisses geeinigt

von NHL.com/de / NHL.com

Die Montreal Canadiens haben sich mit Verteidiger Mark Streit im beiderseitigen Einvernehmen auf die Auflösung des Vertrages geeinigt, den sie erst im Juli geschlossen hatten. Der Schweizer war in der letzten Woche über die Waiverliste in die AHL geschickt worden, hatte sich jedoch geweigert dort seinen Dienst anzutreten.

Mehr anzeigen

Franchiserekord für die Kings

Noch nie startete die Franchise aus Los Angeles so erfolgreich in eine neue NHL-Saison wie diesmal

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Am Ende musste man auf Seiten der Los Angeles Kings beim jüngsten 3:2-Heimerfolg über die New York Islanders noch einmal kräftig zittern, hätte Gästekapitän John Tavares mit einer riesigen Möglichkeit freistehend vor dem Tor doch fast noch den Ausgleich erzielt. Da es für die Gastgeber letztendlich gut ausging, der Angreifer das leere Tor verfehlte, dürfen sich die Südkalifornier nun tatsächlich über den besten Saisonstart in ihrer Franchisegeschichte freuen.

Mehr anzeigen

Kaum noch Shootouts

Durch das Format '3 gegen 3' enden immer mehr NHL-Spiele in der Verlängerung, werden die Penaltyschießen weniger

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

In der Spielzeit 2014/15 gab es in der NHL insgesamt noch 169 Entscheidungen durch Shootout zu bestaunen. Das heißt, nach Ende der regulären Spielzeit und der Verlängerung wurde der Sieger per Penaltyschießen ermittelt. Durch die Formatänderung, die Overtime zukünftig im Format '3 gegen 3' zu spielen, sank diese Zahl bereits in der Premierensaison 2015/16 auf Anhieb auf 107. Zuletzt waren es nur noch 99 Spiele, die durch einen Shootout entschieden werden mussten.

Mehr anzeigen

Leon Draisaitl könnte länger ausfallen

Der junge Kölner zeigt Symptome einer Gehirnerschütterung, ein schwerer Schlag für die Edmonton Oilers

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Todd McLellan war die Enttäuschung am Samstagabend deutlich anzusehen. Der Trainer der Edmonton Oilers musste mit ansehen, wie sein Team gegen die Ottawa Senators 6:1 unterging. Die Mannschaft, die vergangene Saison mit einem jungen und talentierten Kader überzeugen konnte, legte diese Saison einen deutlichen Fehlstart hin. Zwar wurde die erste Partie gegen die Calgary Flames 3:0 gewonnen, doch nun folgten drei Niederlagen am Stück.

Mehr anzeigen

Beeindruckendes Debüt

Drei Neulinge setzen in ihrem ersten Spiel für die Golden Knights eine Duftmarke

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Wer hätte das gedacht? Von Nervosität zeigten die Neulinge im Dress der Vegas Golden Knights keine Spur. Stattdessen zeigten sie am Sonntag beim 3:2 Erfolg der Golden Knights gegen die Boston Bruins eine herausragende Darbietung.

Mehr anzeigen

Fleury wurde von Golden Knights auf die Verletztenliste gesetzt

Gehirnerschütterung zwingt Torhüter zu Pause; Stürmer Marchessault laboriert an Verletzung am unteren Körperbereich

von NHL.com / NHL.com

Torhüter Marc-Andre-Fleury wurde am Sonntag von den Vegas Golden Knights auf die Verletztenliste gesetzt.

Mehr anzeigen

Überraschend im Tabellenkeller

Die New York Rangers liegen nach einem schwachen Saisonstart plötzlich ganz am Ende der Metropolitan Division

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Eigentlich galt es am Abend ja für die New York Rangers die 1:3-Pleite gegen die Columbus Blue Jackets vom Freitag im Duell gegen den Lokalrivalen, die New Jersey Devils, im heimischen Madison Square Garden möglichst rasch wieder vergessen zu machen und endlich frisches Selbstvertrauen zu tanken. Jetzt wissen wir, das Vorhaben ist zunächst erneut gescheitert. Für die Truppe vom Broadway reichte es bisher nur zu einem einzigen Heimsieg (2:0 gegen Montreal. Dem gegenüber stehen immerhin drei Heim- und zwei Auswärtsniederlagen.

Mehr anzeigen

Viel los in der American Hockey League

Gionta trainiert in Rochester, Iowa muss drei Spieler nach Minnesota abgeben

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Wie machen sich die deutschsprachigen Spieler in der American Hockey League? Welche Akteure stehen vor dem Sprung in die NHL? Wer wurde von seiner Organisation nach unten geschickt und wer erhielt den erhofften Anruf eines NHL General Managers? Jeden Sonntag wirft NHL.com/de einen Blick auf die nordamerikanischen Minor Leagues und beantwortet diese und noch viele andere Fragen.

Mehr anzeigen

Wild bezahlen hohen Preis für ersten Sieg

Minnesota holte gegen die Chicago Blackhawks den ersten Sieg, verloren dabei aber wichtige Spieler

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Nach zwei Spielen und zwei Niederlagen war es am Donnerstag endlich soweit, endlich durfte auch der "State of Hockey" seinen ersten Erfolg feiern. Die Minnesota Wild gewannen 5:2 gegen die Chicago Blackhawks, ihren großen Rivalen in der Central Division. Doch der erste Sieg wurde zu einem hohen Preis, den die Wild womöglich noch für Wochen spüren werden, erzielt.

Mehr anzeigen

Viel Power im Play: Dallas und Toronto als Spezialisten

Eine Analyse des Powerplays der Stars und Maple Leafs und deren Geheimnisse

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Gegen diese beiden Mannschaften darfst du dir keine Strafen erlauben: Mit einer Quote von jeweils 33,3 Prozent stellen die Dallas Stars und Toronto Maple Leafs das aktuell gefährlichste Powerplay in der NHL. Bei jeder dritten Überzahl-Möglichkeit schlägt der Puck im gegnerischen Tor ein. Doch was macht das jeweilige Powerplay so stark? Eine Analyse...

Dallas setzt auf die Raute

Mehr anzeigen

Golden Knights müssen aus Niederlagen lernen

Expansion-Team hat schnell die Lehren aus dem 3:6 gegen Detroit zu ziehen

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Ausgerechnet die Vegas Golden Knights wurden das 31. und letzte Team der NHL, das in dieser Saison erstmals ein Spiel verlor. Das 3:6 gegen die Detroit Red Wings in der heimischen T-Mobile Arena wäre weniger kritischer gewesen, wenn die Überlegenheit der Gäste deutlicher zum Vorschein gekommen bzw. überhaupt vorhanden gewesen wäre.

Mehr anzeigen

Diese Woche in der Centennial Geschichte

Wayne Gretzky und Mario Lemieux erzielen erstes NHL-Tor, Matthews deren vier beim Debüt

von NHL.com / NHL.com

Als einen Teil der Centennial Feierlichkeiten der Liga wirft NHL.com jede Woche einen Blick zurück auf erinnerungswürdige Events.

Hier sind die Centennial Highlights für die Woche 8. bis 14. Oktober:

Mehr anzeigen

Jaromir Jagr kommt zu ersten Einsätzen

Die 45-jährige Legende ist noch nicht wieder in Form, doch er und das Team sind zuversichtlich

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Die Calgary Flames hoffen mit jungen, talentierten Spielern wie Matthew Tkachuk, Johnny Gaudreau und Sean Monahan erneut in die Playoffs einzuziehen und haben mit sechs von acht möglichen Punkten einen guten Start hingelegt. Um der jungen Truppe aber mehr Stabilität zu verleihen, sahen die Verantwortlichen Bedarf für mehr Erfahrung und Routine im Kader. Zu diesem Zweck verpflichteten sie vor kurzem eine lebende Legende, den 45-jährigen Jaromir Jagr. Nun kam der Veteran beim 4:3 Sieg nach Verlängerung bei den Los Angeles Kings am Mittwoch zu seinem ersten Einsatz der Saison.

Mehr anzeigen

An Roberto Luongo scheiden sich die Geister

Der Torhüter der Florida Panthers rückt auf den 4. Platz bei den erreichten Siegen vor und hat trotzdem Kritiker

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Er klettert und klettert. Roberto Luongo ist seit der vergangenen Saison dabei sich endgültig in den Olymp der NHL-Torhüter vorzuarbeiten. In der Saison 2016/17 hatte er sich auf den 5. Platz der ewigen Statistik bei den gewonnenen Spielen hochgearbeitet und solche Größen wie Tony Esposito, Jacques Plante und Terry Sawchuk hinter sich gelassen.

Mehr anzeigen

Blackhawks sind den Penguins auf den Fersen

Top-Team der Central Division rangiert im Powerranking hinter dem Titelverteidiger auf Rang zwei

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Die Pittsburgh Penguins sind weiterhin das Maß der Dinge in der NHL. Dicht auf den Fersen sind ihnen jedoch die Chicago Blackhawks, die im Powerranking einen gewaltigen Satz vom fünften auf den zweiten Platz hinlegten.

Mehr anzeigen