Skip to main content

Red Wings holen wichtigen Sieg in Spiel 3

von Paul Harris / NHL.com

DETROIT -- Andreas Athanasiou und Henrik Zetterberg trafen am Sonntag und Petr Mrazek machte 16 Saves beim 2-0 Sieg der Detroit Red Wings gegen die Tampa Bay Lightning in Spiel drei in der Joe Louis Arena.

Die Lightning führen in der Best-of-7 Serie 2-1. Spiel vier ist am Dienstag in Detroit.

E war Mrazek dritter Stanley Cup Playoff Shutout. Er saß während den ersten beiden Spielen auf der Bank und Jimmy Howard spielte und ließ bei 64 Schüssen sieben Tore zu.

Tampa Bay Torhüter Ben Bishop machte 28 Saves.

Athanasiou und Zetterberg trafen im zweiten Drittel innerhalb von 4:40.

Athanasiou, ein Rookie Stürmer, erzielte 7:18 vor Ende des Drittels das 1-0. Er machte bei einem rollenden Puck einen Direktschuss aus dem linken Bullykreis, der von Bishops Schoner ins Tor prallte. Es war Athanasious erstes Playofftor.

Zetterberg erhöhte 2:38 vor Ende des zweiten Drittels auf 2-0. Der Puck prallte von seinem Schlittschuh ins Tor.

Das Tor wurde nach Videobeweis gegeben, um zu sehen ob er den Puck ins Tor getreten hatte. Lightning Trainer Jon Cooper forderte dann den Videobeweis wegen Torhüterbehinderung, aber die Entscheidung wurde bestätigt.

Es war Zetterberg erstes Playofftor 2016, sein erstes Tor in 14 Spielen und sein zweites in 27 Spielen.. Es war auch sein zweites Tor in 19 Playoffspielen.

Bishop stoppte Riley Sheahans Alleingang 7:37 vor Ende des ersten Drittels.

Tampa Bay überstand gegen Ende des ersten Drittel 59 Sekunden fünf gegen drei. Die Lightning

Mehr anzeigen