Skip to main content

Rangers' Lundqvist kann wieder trainieren

NHL.com @NHL

Die Rangers gaben am Dienstag bekannt, dass ihr Torwart Henrik Lundqvist nach einer Untersuchung und nach Rücksprache mit Spezialisten wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren kann.

Lundqvist wurde am 31. Januar durch einen Schuss von Hurricanes Stürmer Brad Malone, der vom Schläger von Rangers Verteidiger Ryan McDonagh abgefälscht wurde, am Hals getroffen. Lundqvist blieb im Spiel und stand auch zwei Tage später beim Sieg gegen die Florida Panthers im Kasten, bevor bei ihm eine Gefäßverletzung im Hals diagnostiziert wurde.

Lundqvist machte Fortschritte in der Reha und soll nun den nächsten Schritt gehen.

"Er braucht offensichtlich noch einige Trainingseinheiten", sagte Rangers Coach Alain Vigneault am Sonntag. "Wie viele und für wie lange, weiß ich nicht."

Die Rangers erreichten nach dem Ausfall von Lundqvist eine Bilanz von 15-2-3 und seit dem 8. Dezember eine von 33-7-3. Im Rennen um die Presidents' Trophy liegen sie mit 95 Zählern punktgleich vorne. Torwart Cam Talbot erreichte als Ersatz von Lundqvist eine Bilanz von 13-2-3.

Lundqvist kam in der laufenden Saison in 39 Spielen auf 25-11-3 mit einem Gegentrefferschnitt von 2,25 und einer Fangquote von 92,2 Prozent sowie zu fünf Shutouts.

Mehr anzeigen