Skip to main content

Rangers Kapitän McDonagh fällt mit Gehirnerschütterung aus

NHL.com @NHL

New York Rangers Kapitän Ryan McDonagh kann aufgrund einer Gehirnerschütterung, die er sich am Samstag bei den Philadelphia Flyers zugezogen hat, nicht am Spiel gegen die New Jersey Devils am Montag im Madison Square Garden (7 p.m. ET; NHLN, MSG+, MSG), teilnehmen.

McDonagh verletzte sich durch einen Schlag von Flyers Stürmer Wayne Simmonds auf den Kopf als im ersten Drittel noch 9:24 Minuten zu spielen waren. Dem Verteidiger der Rangers musste auf dem Weg vom Eis in die Kabine geholfen werden und er kehrte als Vorsichtsmaßnahme nicht mehr ins Spiel zurück.

Gegen Simmonds wurde eine Spieldauerdisziplinar- und eine Matchstrafe ausgesprochen. McDonagh bekam zwei kleine Strafen wegen Hohen Stock und Stockschlag. Die Rangers gewannen die Partie 3-2 nach Penaltyschießen.

McDonagh brachte es in 52 Spielen auf sieben Tore und 26 Scorerpunkte. Er führt die Rangers mit einer durchschnittlichen Eiszeit von 22:44 Minuten pro Spiel an.

Mehr anzeigen