Skip to main content

Rangers dritte Niederlage in Folge gegen Sabres

von Pat Pickens / NHL.com

NEW YORK -- Ryan O'Reilly erzielte am Samstag zwei Tore für die Buffalo Sabres beim 4-3 Sieg gegen die New York Rangers im Madison Square Garden.

Mit einem Sieg hätten sich die Rangers vorzeitig für die Stanley Cup Playoffs qualifiziert. Es war ihre dritte Niederlage in Folge.

Sabres Torwart Chad Johnson kam auf 33 Saves. Seine Bilanz aus den letzten neun Spielen lautet 6-2-1.

Rangers Torwart Henrik Lundqvist musste nach drei Gegentreffern bei neun Torschüssen seinen Kasten früh im zweiten Drittel räumen. Antti Raanta beendete die Begegnung mit 14 Paraden bei 15 Schüssen. Lundqvist wurde zum zweiten Mal in New Yorks vergangenen neun Spielen ausgewechselt und hatte zum achten Mal bei seinen letzten zehn Auftritten drei oder mehr Gegentore kassiert.

Kevin Hayes, J.T. Miller und Derek Stepan erzielten die Tore für die Rangers (43-26-9).

Im Schlussabschnitt kam Johnson auf 15 Saves, drei davon bei einem 2-minütigen 5-gegen-3 Überzahlspiel der Rangers.

Die Sabres gingen durch O'Reilly's 19. Saisontor nach 10:07 Minuten im ersten Drittel mit 1-0 in Front. Zach Bogosian vereitelte auf der rechten Seite Ryan McDonagh's Klärungsversuch und zog aus dem Handgelenk ab. Den Schuss ließ Lundqvist nach vorne abprallen und O'Reilly war für den Rebound zur Stelle.

O'Reilly markierte 2:52 Minuten später das 2-0 auf Vorlage von Jack Eichel. Mark Pysyk's Pass sprang zunächst an McDonagh's Schläger, die Scheibe rutschte an Rangers Verteidger Kevin Klein vorbei und es entstand so eine 2-gegen-1 Kontersituation. Eichel lief am Flügel und passte dann mit der Rückhand, an Derek Stepan vorbei, zu O'Reilly, der zum zweiten Mal in der NHL die 20-Tore Marke knacken konnte. Seine Saisonbestleistung von 28 Treffern stellte er 2013/14 bei den Avalanche auf.

Nach Zemgus Girgensons Treffer zum 3-0, als 46 Sekunden im Mittelabschnitt absolviert waren, war Lundqvists Arbeitstag beendet.

Matt Moulson brachte Buffalo nach 13:09 Minuten im zweiten Drittel 4-1 in Führung. Cal O'Reilly erzwang einen Puckverlust von Keith Yandle, Moulson kam an die Scheibe und versenkte seinen eigenen Rebound gegen Raanta.

Miller verkürzte auf 2-4 als im zweiten Durchgang noch 35 Sekunden auf der Uhr standen und Stepan erzielte sein 19. Saisontor nach 4:52 Minuten im Schlussabschnitt, indem er Chris Kreider's Schuss vom Slot, an Johnson vorbei, abfälschen konnte. Es war Stepan's neunter Scorerpunkt (drei Tore, sechs Assists) in den vergangenen sechs Spielen.

Mehr anzeigen