Skip to main content

Playoff Rennen: Capitals könnten erstes qualifiziertes Team sein

NHL.com @NHL

Das Ende der regulären NHL Saison ist einen Monat entfernt und noch keine Mannschaft hat seinen Platz in den Stanley Cup Playoffs sicher, was für einen wilden Schlussspurt sorgen könnte.

Mit den nahenden Playoffs wird NHL.com damit fortfahren, einen tieferen Blick auf das Playoffrennen zu werfen.


SCHLÜSSELSPIEL

St. Louis in Dallas (9 p.m. ET; NHLN, FS-MW, FS-SW; So. 3 Uhr MEZ): Beide Teams hatten am Freitag wichtige und überzeugende Siege. Die Stars konnten einen 5-2 Sieg gegen die Chicago Blackhawks einfahren, während die Blues den Anaheim Ducks mit 5-2 das Nachsehen gaben. Die Stars führen die Central Division mit 90 Punkten an, die Blues sind Zweiter mit 89 und die Blackhawks Dritter mit 88. Das Spiel am Samstag zwischen den Blues und Stars könnte helfen, den Division Champion und den Nummer 1 gesetzten in der Western Conference zu entscheiden.

IN GUTER VERFASSUNG

Die New York Rangers mit 84 Punkte haben eine Führung von zwei Punkten gegenüber den New York Islanders auf dem zweiten Platz in der Metropolitan Division und könnten am Samstag bei den Detroit Red Wings (2 p.m. ET; NHLN, MSG, FS-D, SN; 20 Uhr MEZ) wieder auf drei Stammspieler in ihren Reihen zurückgreifen. Stürmer Rick Nash, der 20 Spiele mit einem Knochenprellung verpasste, könnte zusammen mit Verteidiger Marc Staal, der zwei Spiele mit einer Verletzung im unteren Körperbereich aussetzen musste, zurückkehren. Torhüter Henrik Lundqvist, der drei Spiele mit einer Nackenverspannung geschont wurde, dürfte wie erwartet beginnen.

AUSSCHAU HALTEN NACH

Die Los Angeles Kings haben in ihren vergangenen zwei Spielen neun Mal getroffen, sind 7-2-1 in ihren letzten zehn Spielen und haben eine Bilanz von 21-11-1 im Staples Center, wo sie am Samstag auf die New Jersey Devils treffen (10:30 p.m.; MSG+, FS-W, NHL.TV; So. 4.30 Uhr MEZ). Die Kings haben in der Pacific Division eine Führung mit einem Punkt über dem Zweiten Anaheim und haben ein Spiel in der Hinterhand und vier mehr reguläre Siege als die Ducks. Ein Sieg am Samstag würde den Kings etwas Luft in der Division verschaffen.

HILFE BENÖTIGT

Die Vancouver Canucks sind zehn Punkte hinter den Colorado Avalanche für den zweiten Wild Card Platz in der Western Conference, haben aber drei Spiele weniger absolviert. Vancouver geht in eines dieser Spiele am Samstag gegen die Nashville Predators (10 p.m. ET; FS-TN, CBC, NHL.TV; So. 4 Uhr MEZ). Es wird erwartet, dass Canucks Kapitän Henrik Sedin nach zwei Spielen Pause wegen einer Verletzung im unteren Körperbereich zurückkehren wird. Nashville hat in seinen letzten 14 Spielen jeweils mindestens einen Punkt geholt.

Bestes Duell in der ersten Runde der Playoffs, falls sie heute starten würden:

Die Chicago Blackhawks würden die Playoffs in St. Louis als Nummer 3 gesetzte in der Central Division beginnen. In 2014 spielten die zwei Mannschaften in der ersten Runde gegeneinander und die Blues gewannen die ersten beiden Spiele, aber die Blackhawks entschieden die nächsten vier und damit die Serie für sich. Eine Neuauflage in dieser Saison würde natürlich voll von Brisanz sein.

Mehr anzeigen