Skip to main content

Penguins holen durch Bonino Serieneröffnung

von Tom Gulitti / NHL.com

PITTSBURGH – Die Pittsburgh Penguins schlugen am Montag im Consol Energy Center die San Jose Sharks in Spiel eins des Stanley Cup Finales 2-1.

Bryan Rust und Conor Sheary trafen im ersten Drittel innerhalb von 1:02 und brachten die Penguins 2-0 in Führung. Die Sharks kamen durch Tomas Hertls Powerplaytor nach 3:02 im zweiten Drittel heran und glichen durch Patrick Marleaus Bauerntrick 1:48 vor Ende des zweiten Drittels aus.

Nick Bonino machte 2:33 vor Spielende den Siegtreffer.

Erkenntnis: Im ersten Drittel machten die Penguins mit ihrer Geschwindigkeit und ihrem Druck den Sharks so viel Probleme wie den Tampa Bay Lightning, den Washington Capitals und den New York Rangers. Die Sharks verloren mehrmals auf dem Vormarsch den Puck, verursachten dadurch Konter und Druck in der eigenen Zone.

Die Sharks glichen sich an und drehten die Geschichte im zweiten Drittel herum. Pittsburgh lernte, dass man gegen die Sharks von der Strafbank bleiben muss, die ihre erst Chance ausnutzten.

Sharks Torwart Martin Jones (38 Saves) nahm die erhöhte Anforderung gut an.

Was das für die Penguins bedeutet: Nachdem die Sharks zurückkamen, fanden die Penguins zu ihrem Spiel zurück und holten den Sieg. Seit 1939 haben 78% aller Teams, die Spiel eins gewonnen haben, den Titel geholt.

Was das für die Sharks bedeutet: Obwohl sie nach einem schlechten ersten Drittel augleichen konnten, verlor San Jose trotzdem. Nach der starken Leistung er Penguins, müssen sie in Spiel zwei über 60 Minuten eine bessere Leistung bringen.

Schlüsselmoment: Sharks Verteidiger Paul Martin verschlief Boninos Siegtreffer. Kris Letangs Pass aus der rechten Ecke ermöglichte Bonino den Schuss an Jones Stockhand vorbei.

Unbesungener Held des Spiels: Pittsburghs Tom Kühnhackl nutzte seine begrenzte Eiszeit am besten. In der vierten Reihe machte er 15 Wechsel, spielte 8:56, machte fünf Checks und blockte drei Schüsse

Als Nächstes: Spiel zwei der Best-of-7 Serie findet am Mittwoch statt.

Mehr anzeigen