Skip to main content

Panthers sichern Rechte an Yandle von Rangers

von Alain Poupart / NHL.com



SUNDRISE, Fla --
Florida Panthers General Manager Tom Rowe verkündet, dass sein Team auf "Win-Now-Modus" ist. Der letzte Beleg hierfür kam am Montag.

Die Panthers sicherten sich die Verhandlungsrechte für den Abwehrveteranen Keith Yandle von den New York Rangers für einen sechstrunden Draftpick beim NHL Draft 2016 und einen bedingten viertrunden Draftpick beim NHL Draft 2017. Yandle wird planmäßig am 1. Juli zum Free Agent und der 2017 Zug würde bei Vertragsunterzeichnung mit den Panthers an die Rangers gehen.

"Die Tatsache, dass wir hinter einem Typen wie Keith Yandle her sind, zeigt euch, dass wir jetzt auf 'Win-Now-Modus' sind", sagte Rowe in einer Telefonkonferenz. Die Teambesitzer Vinnie Viola und Doug Cifu wollen den Jungen und sie wollen nächstes Jahr gewinnen. Alle Wechsel werden uns nach vorne bringen. Jeder einzelne Transfer wird uns in den Favoritenkreis für die Stanley Cup Meisterschaft hieven. Wir wollen jetzt siegen. Wir denken, dass wir jetzt gewinnen können und wir fühlen uns so, dass unsere Entwicklung anhalten wird."

Yandle, 29 kam in der abgelaufenen Spielzeit für New York in 82 Spielen auf fünf Tore und 42 Assists. In 661 Spielen für die Rangers und die Arizona Coyotes erreichte er 72 Tore und 297 Assists.

Rowe kündigte an, dass Yandle womöglich den Abwehrspieler Brian Campbell ersetzen könnte, der am 1. Juli unrestricted Free Agent wird. Rowe erklärte, dass die Panthers bereits Gespräche mit Campbell und seinem Agenten hatten, aber er erwartet, dass sich Campbell auf dem Free Agent Markt umsehen wird.

"Wir sind hinter Yandle her, weil wir seine Art das Spiel zu spielen mögen", sagte Rowe. "Wir denken an unsere Stürmer, die wir vorne haben, er verstärkt uns in der Offensive sehr. Es ist kein Geheimnis, er kommt im Durchschnitt auf 50 Punkte je Saison. Wir denken, er ist eine richtig gute Ergänzung. (Assistent GMs) Eric Joyce und Steve Werier verhandeln noch heute Abend den Vertrag mit seinem Agenten. Wir hätten den Trade nicht gemacht, wenn wir uns nicht sicher wären, dass wir zu einer Lösung kommen und ihn in unser System integrieren können.

"Das Risiko ist es Wert, an diesen Spieler zu kommen und unser Spiel weiter zu entwickeln. Unsere Puckbesitzstatistik unter Coach Gerard Gallant war vergangenes Jahr wirklich beeindruckend. Wir denken, dass die Ergänzung eines Spielers wie Keith uns noch mehr zu einem Playoff Team und einem ernstzunehmenden Konkurrenten machen wird."

Der Trade für Yandles Rechte war der dritte Deal, den die Panthers seit ihrer Niederlage nach sechs Spielen gegen die New York Islanders in der ersten Runde der Eastern Conference eingefädelt hatten. Zuvor hatten sie die Hauptrunde mit 103 Punkten (Franchise Rekord) abgeschlossen.

Die Panthers akquirierten am 25. Mai den Angreifer Jared McCann sowie zweit- und viertrunden Picks (2016) von den Vancouver Canucks für Verteidiger Erik Gudbranson und einem fünftrunden Zug 2016; Am 10. Juni verpflichteten sie zwei Nachwuchsspieler von den New Jersey Devils gegen Stürmer Marc Savard und einen zweitrunden Zug für 2018.

"Auch wenn wir in der Hauptrunden Erfolg hatten, wir hatte ein großartiges Jahr, wurden wir am Ende in der ersten Runde rausgeworfen", sagte Rowe, der am 16. Mai zum GM der Panthers ernannt wurde. "Manche sagen, 'das ist großartig, ihr habt es in die Playoffs geschafft, ihr wart in der ersten Runde', aber wir müssen besser werden. Wir müssen uns weiterhin verbessern."

Yandle kam am 1. März 2015 zu den Rangers, nachdem er in einem Trade mit den Coyotes zusammen mit Abwehrspieler Chris Summers und einem viertrunden Pick beim Draft 2016 gegen Abwehrspieler John Moore, Stürmer Anthony Duclair, einem zweit- und einem bedingten erstrunden Pick verpflichtet wurde.

Neben dem Verlust von Gudbranson und dem Möglichen Abgang von Campbell, können die Panthers womöglich auch ihren Kapitän und Kern der Defensive Willie Mitchell wegen Gehirnerschütterungsproblemen verlieren.

Rowe bestritt Gerüchte, dass die Panthers auch Abwehrspieler Dmitry Kulikov kaufen würden. Er sagte, dass er den zweitrunden Pick von 2013, Ian McCoshen erwartet, der nach drei Spielzeiten für das Boston College einen Entry-Level-Vertrag unterzeichnete und sich im Trainingscamp im September einen Platz im Kader erkämpfen möchte.

Die Verpflichtung von Yandle wäre nur ein weiterer Baustein für den Wiederaufbau der Panthers Verteidigung.

"Alles ist ein Risiko, wenn du ihn nicht an eine restricted Free Agent Stellung gebunden hast", sagte Rowe. "Es ist ein Risiko, aber wir nehmen es gerne in Kauf. Wir hätten diese Entscheidung nicht mit ein oder zwei anderen Leuten getroffen. Wir sind für den Draft in Buffalo. Wir hatten diesen Morgen eine sehr gute Diskussion mit unseren Pro Scouts und sie sind sehr zuversichtlich. Auch unsere Eigentümer sind sehr zuversichtlich, das ist das Risiko wert. Er ist ein sehr guter Spieler, hat einen sehr guten Charakter und ist ein Junge, der uns wie wir denken noch näher an die Meisterschaft bringen wird."

Mehr anzeigen