Skip to main content

Panarins spätes Tor bringt Chicago Sieg

von Brian Compton / NHL.com

NEW YORK -- Artemi Panarin machte am Mittwoch im Madison Square Garden 3:00 vor Spielende seinen ersten NHL Hattrick und verhalf den Chicago Blackhawks damit zum 5-3 Sieg gegen die New York Rangers.

Andrew Shaw egalisierte im dritten Drittel einen Rückstand von einem Tor und Andrew Desjardins traf im ersten Drittel für Chicago (38-18-5), die am Sonntag als Teil der 2016 Coors Light NHL Stadium Series im TCF Bank Stadium gegen die Minnesota Wild spielen. Corey Crawford machte 31 Saves.

Kevin Hayes, Derick Brassard und Dan Boyle trafen für New York (32-19-6), das zum ersten mal seit dem 20. Dezember ein Heimspiel nach regulärer Spielzeit verlor. Henrik Lundqvist machte 15 Saves.

Chicago machte nach 3:30 im ersten Drittel das erste Tor. Desjardins setzte sich vor dem Tor gegen Boyle durch und lenkte Teuvo Teravainens Hereingabe aus der rechten Ecke an Lundqvist vorbei, um den Blackhawks die 1-0 Führung zu geben.

Die Rangers dachten nach 1:52 im zweiten Drittel sie hätten das Spiel ausgeglichen, als Verteidiger Dan Girardi Crawford mit einem Schlagschuss vom rechten Bullypunkt überwunden hatte. Aber Blackhawks Trainer Joel Quenneville forderte den Videobeweis, da Crawford behindert worden sei und die Wiederholung belegte, das Stürmer Chris Kreider den Torhüter der Blackhawks berührt hatte.

Panarin erhöhte Chicagos Führung durch ein Powerplaytor nach 10:05 im zweiten Drittel. Nachdem Kreider eine Strafe wegen Haltens im gegnerischen Drittel kassiert hatte, schlug Panarin nach einem Pass von Erik Gustafsson Lundqvist, dem die Sicht verdeckt war, mit einem Handgelenkschuss vom linken Kreis zum 2-0. Es war Panarins 20. Tor der Saison.

Hayes machte nach 13:45 im zweiten Drittel mit seinem 10. Tor der Saison den ersten Treffer der Rangers. New York profitierte davon,dass Blackhawks Verteidiger Michal Rozsival den Puck nicht klären konnte und Oscar Lindberg passte vor das Tor zu Hayes, der Crawford mit einer Direktabnahme zum 2-1 überwand. Hayes machte drei Tore in den letzten vier Spielen.

Lundqvist hielt den Abstand von einem Tor bis fünf Minuten vor der zweiten Pause, indem er Teravainens Handdgelenkschuss vom linken Kreis hielt und Brandon Mashinters Chance nach einem Abpraller bei 2 gegen 0 auf der Linie stoppte.

New York erhielt ein vierminütiges Powerplay, nachdem Blackhawks Stürmer Vincent Hinostroza Rangers Center Dominic Moore nach 19:34 im zweiten Drittel mit dem Schläger im Gesicht traf.

Die Rangers nutzten die Überzahl, als Brassard nach 24 Sekunden im dritten Drittel sein 20. Tor machte. Brassard bekam einen Pass von Keith Yandle, feuerte einen Handgelenkschuss an Crawford vorbei unter die Latte und stellte damit auf 2-2.

Boyle brachte New York dann zum ersten mal in Führung. Hayes passte von hinter dem Tor zu Boyle in die Mitte, der beim ersten mal noch an Crawford scheiterte, den Nachschuss aber über die Linie stochern konnte. Es war Boyles erstes Tor seit 30. Dezember, bzw. 18 Spielen.

Shaw glich mit einem Powerplaytor nach 9:53 im dritten Drittel aus. Nachdem Rangers Stürmer Viktor Stalberg eine Strafe wegen Haltens kassierte, verwandelte Shaw Teravainens Querpass zum 3-3.

Panarin brachte die Blackhawks nach 17:00 mit einem Powerplaytor wieder in Führung. Als Yandle wegen Haltens auf der Strafbank saß, verwandelte Panarin Kanes Pass von hinter dem Tor zur 4-3 Führung. Er komplettierte seinen Hattrick 1:11 vor Spielende mit einem Schuss ins leere Tor.

Rangers Kapitän Ryan McDonagh kehrte nach vier Spielen Pause wegen einer Gehirnerschütterung in den Kader zurück. Verteidiger Marc Staal spielte nicht; seine Frau bekam ihr zweites Kind.

New York ist am Samstag bei den Toronto Maple Leafs zu Gast.

Mehr anzeigen