Skip to main content

Ovechkin trifft im Dritten zum Capitals Sieg

von Katie Brown / NHL.com

WASHINGTON -- Mike Richards erstes Tor der Saison erwies sich als Siegtreffer im 3-2 Sieg der Washington Capitals gegen die Arizona Coyotes am Montag im Verizon Center.

Stürmer Evgeny Kuznetsov und Alex Ovechkin trafen und Torhüter Braden Holtby zeigte 25 Saves für Washington (44-10-4), die nun vier in Folge gewonnen haben. Die Capitals sind das erste Team in der Geschichte der NHL, die 44 Spiele in den ersten 58 Partien gewinnen konnten.

Die Verteidiger Kevin Connauton und Connor Murphy trafen für Arizona (27-26-6) und Louis Domingue zeigte 31 Saves im ersten Spiel einer fünf Begegnungen dauernden Auswärtsreise.

Die deutschen Torhüter Philipp Grubauer bei Washington und Niklas Treutle bei Arizona mussten mit der Bank vorlieb nehmen.

Connauton eröffnete den Torreigen bei 3:25 im zweiten Drittel. Bei einem 3 auf 2 Konter, traf Connauton nach einem Pass vom Deutschen Tobias Rieder, der mit 20:05 die meiste Eiszeit der Coyotes Stürmer bekam. Connauton hat sechs Punkte in seinen letzten sechs Spielen.

Die Capitals haben in 12 ihrer letzten 15 Spiele das erste Tor hinnehmen müssen.

Kuznetsov erzielte den Ausgleich in Überzahl bei 6:05 im zweiten Drittel. Kuznetsov schoss den Puck vom Bullykreis auf das Tor und die Scheibe sprang von Domingues Arm und seinem Schoner ab, ehe er ins Netz ging. Kuznetsov hat sieben Punkte in seinen letzten fünf Spielen und seine Serie über diese Dauer ist seine neue

Karrierebestleistung.

Ovechkin erzielte seinen 39. Saisontreffer bei 8:17 im dritten Drittel und baute so seine Führung in der Torschützenliste der NHL aus. Er traf vom Ende des linken Bullykreises in die kurzen Ecke und gab den Capitals eine 2-1 Führung.

Richards traf nut 26 Sekunden später bei 8:43 im Dritten zum 3-1 für die Capitals. Tom Wilson erarbeitete sich den Puck und bediente Richards zu seinem ersten Tor seit dem 3. Januar 2015, als er noch für die Los Angeles Kings auflief.

Murphy traf bei 9:43, als sein Schuss durch Freund und Feind hinter Holtby einschlug. Der Treffer war sein fünfter der Saison.

Capitals Stürmer Marcus Johansson konnte wegen einer Erkrankung nicht spielen.

Mehr anzeigen