Skip to main content

Okposo macht Hattrick bei 8-1 Sieg der Islander

von Brian Compton / NHL.com

NEW YORK -- Kyle Okposo machte einen Hattrick und einen Assist und John Tavares machte ein Tor und zwei Assists um den Islanders am Sonntag im Barclays Center zu einem 8-1 Sieg über die Edmonton Oilers zu verhelfen.

Johnny Boychuk, Nikolay Kulemin, Josh Bailey und Cal Clutterbuck trafen für New York (27-18-6), die damit eine Serie von drei Niederlagen abwendeten. Thomas Greiss machte 30 Saves in seinem ersten Spiel seit 12. Januar.

Der Sieg lies die Islanders auf den dritten Platz der Metropolitan Division ziehen, einen Punkt an den Pittsburgh Penguins und den New Jersey Devils vorbei.

Connor McDavid traf für Edmonton (21-28-5). Anders Nilsson lies im ersten Drittel bei 10 Schüssen drei Tore zu, bevor er ausgewechselt wurde. Der Ersatz, Cam Talbot machte 16 Saves.

Boychuk machte nach 2:57 das erste Tor. Boychuk, der am Samstag zurückkehrte, nachdem er über einen Monat wegen einer Oberkörperverletzung gefehlt hatte, nahm einen Pass von Nick Leddy an und überwand Nilsson mit einem Schlagschuss vom rechten Bullykreis und verschaffte den Islanders eine 1-0 Führung.

Greiss verwehrte den Oilers fünf Minuten später das erste Tor, als er Jordan Eberles Konter hielt. Augenblicke nachdem die Strafe des Oilers Verteidigers Griffin Reinhart ablief, konnte Greiss Eberes Handgelenkschuss aus dem Rechten Bullykreis abwehren.

Tavares verdoppelte New Yorks Führung mit seinem Treffer nach 9:12 im ersten Drittel. Bei gleicher Spielerzahl legte Ryan Strome den Puck auf Tavares in den linken Kreis, von wo dieser Nilsson mit einem Handgelenkschuss aus spitzem Winkel überwand. Tavares punktete in sieben seiner letzten neun Spiele.

Kulemin erhöhte nach 11:24 auf 3-0. Nilsson konnte Frans Nielsens Handgelenkschuss aus der Mitte abwehren, aber Kulemin, der zwölf Spiele ohne Tor hinter sich hatte, legte nach und verwandelte den Abpraller.

Oilers Trainer Todd McLellan nahm Nilsson nach Kulemins Tor raus und brachte Talbot. New York dominierte Edmonton mit 16-7 Schüssen im ersten Drittel.

Der Schwung reichte bis ins zweite Drittel, in dem Okposo nach 2:32 ein Powerplaytor erzielte. Augenblicke nachdem Greiss Benoit Pouliots Alleingang abgewehrt hatte, bekam Okposo einen Pass von Leddy und überwand Talbot mit einem Handgelenkschuss aus dem rechten Kreis und erhöhte auf 4-0.

Okposo traf 3:37 später wieder, als sein Handgelenkschuss von der blauen Linie seinen Weg durch die Menge und an Talbot vorbei fand.

Die Oilers konnten das Problem Greiss endlich lösen, als McDavid nach 6:50 im zweiten Drittel traf. Greiss machte zunächst den Save, der Abpraller sprang allerdings von Islanders Center Casey Cizikas zu McDavid, der den Puck zum 5-1 über die Linie schob.

McDavid machte zwei Tore und vier Assists seit er am 2. Februar nach einem Schlüsselbeinbruch wieder einstieg.

Bailey stellte New Yorks fünf Tore Führung wieder her, als er nach 9:36 im zweiten Drittel Anders Lees Schuss vom linken Bullypunkt an Talbot vorbei lenkte.

Clutterbuck erhöhte nach 16:04 im zweiten Drittel auf 7-1, indem er Talbot mit einem Handgelenkschuss aus der Mitte überwand.

Okposo vervollständigte seinen Hattrick 12:33 vor Spielende durch ein Powerplaytor. Es war sein 15. Tor der Saison.

Mehr anzeigen