Skip to main content

Nico Hischier ist der 'First Star' der Woche

Der Schweizer wurde jetzt zusammen mit Antti Raanta und Mark Scheifele von der Liga ausgezeichnet

NHL.com @NHLdotcom

New Jersey Devils-Center Nico Hischier, Arizona Coyotes-Torhüter Antti Raanta und Winnipeg Jets-Center Mark Scheifele wurden von der NHL zu den 'Three Stars' der Woche bis zum 18. Februar ernannt.

First Star - Nico Hischier, C, New Jersey Devils

Hischier punktete im Bewertungszeitraum in allen vier Auftritten der Woche, führte die Liga mit der Ausbeute von vier Toren an und rangierte auf Rang zwei in Bezug auf Punkte, mit einer Bilanz von 4-3-7. Das Ergebnis war eine perfekte Woche für die Devils (31-20-8, 70 Punkte). Er verzeichnete eine Bilanz von 1-1-2 beim 5:4 nach Shootout gegen die Philadelphia Flyers am 13. Februar. Beim 5:2 gegen die Carolina Hurricanes zwei Tage später beendete er den Abend mit einer Ausbeute von 1-2-3 und folglich drei Zählern. Auch in den nächsten beiden Spielen gelang ihm jeweils ein Treffer. Am 17. Februar gegen die Tampa Bay Lightning (4:3) und beim 3:2 am 18. Februar über die Hurricanes. Indem ihm dies gelang wurde Hischier zum erst fünften Rookie in der Devils-Geschichte, dem Treffer in vier aufeinanderfolgenden Spielen gelangen, und der erste seit dem Jahr 1984/85 (Greg Adams) dem dieses Kunststück gelang. Der 19-jährige aus Brig in der Schweiz war der Nummer eins-Pick im NHL Draft 2017 und kam in den ersten 59 Saisonspielen seines Teams stets zum Einsatz. Er rangiert aktuell zudem unter den Top10 der Rookies in Bezug auf Assists (Rang 4, 26), Torschüsse (Rang 4, 134), Punkte (Rang 6, 39) und Tore (Rang 9, 13).

 

[Ähnliches: Hischier kann immer noch einen Zahn zulegen | Eins zu eins mit Nico Hischier]

 

Second Star - Antti Raanta, G, Arizona Coyotes

Raanta stoppte 123 der auf ihn abgefeuerten 126 Torschüsse, was in eine Bilanz von 3-0-0 mündete. Sein Gegentorschnitt betrug dabei 0,90 bei einer Fangquote von 97,6%. Bei vier Starts verzeichnete er zuletzt einen Shutout. Den Coyotes gelang auch durch seinen Leistungen eine Siegesserie von vier Spielen. Die erste seit dem 12. April 2016. Er kam beim 6:1 über Chicago auf 37 Saves, gefolgt von 12 Paraden einen Tag später beim 2:1 über die San Jose Sharks, als er erst im Laufe des Spiels eingewechselt wurde. Beim 5:2 über die Montreal Canadiens am 15.02. zeigte er 40 Paraden, feierte dann beim 1:0 gegen die Edmonton Oilers am 17. Februar seinen neunten Shutout der Karriere. Der 28-jährige Finne steht derzeit bei einer Bilanz von 12-14-6 mit 2,45 Gegentoren und einer Fangquote von 92,4 % in den 35 Spielen der laufenden Saison in denen er zum Einsatz kam.

Video: EDM@ARI: Raanta bringt Oilers zur Verzweiflung

Third Star - Mark Scheifele, C, Winnipeg Jets

Scheifele landete mit einer Bilanz von 3-4-7 in drei Spielen auf Rang drei. Er verhalf den Jets (35-15-9, 79 Punkte) zu einer perfekten Woche und zur Führung in der Central Division. Er sammelte drei Zähler (2-1), darunter ein Unterzahltor zum Ausgleich 14,4 Sekunden vor Spielende, im letztendlichen 4:3-Erfolg seines Teams über die Washington Capitals am 13. Februar. Dann gelangen Scheifele ein zweites Mal drei Zähler beim 6:1 über die Colorado Avalanche am 16. des Monats. Zum Abschluss der Woche gelang ihm noch der Siegtreffer im 7:2-Erfolg gegen die Florida Panthers am 18.02.. Der 24-jährige Kanadier rangiert auf Rang zwei in Reihen der Jets mit 18-28-46 in dieser Saison (43 Spiele),versäumte jedoch 16 Spiele verletzungsbedingt.

Video: COL@WPG: Copp netzt Scheifeles Pass in Unterzahl ein

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.