Skip to main content

3. Okt.: NHL Preseason Zusammenfassung

Voracek trifft für Flyers in OT. Rangers' Vesey schießt sein Erstes als Profi

NHL.com @NHL

Jakub Voracek schoss am Montag im Wells Fargo Center sein zweites Tor nach 27 Sekunden in der Overtime und bescherte damit den Philadelphia Flyers einen 4-3 Sieg im Vorbereitungsspiel gegen die New York Rangers.

Die Rangers konnten zuvor durch Treffer von Ryan Graves, Brandon Pirri und Jimmy Vesey einen 0-3 Rückstand egalisieren.

Vesey schoss nach 10:51 Minuten im dritten Drittel aus einem Powerplay heraus den 3-3 Ausgleich. Es war sein erstes Tor als Profi.

Jordan Weal und Travis Konecny waren die weiteren Torschützen für Philadelphia.

Flyers Verteidiger Radko Gudas erhielt, als im ersten Drittel noch 22 Sekunden auf der Uhr standen, nach einem Bandencheck gegen Vesey eine Große Strafe und eine Matchstrafe.

Capitals bezwingen Blues im Shootout

Andre Burakovsky schoss in der vierten Runde des Penaltyschießens das entscheidende Tor zum 2-1 Sieg der Washington Capitals gegen die St. Louis Blues im Verizon Center.

St. Louis Stürmer Dmitrij Jaskin erzielte einen Powerplaytreffer nach 14:13 Minuten im ersten Drittel. Washington Center Paul Carey glich nach 1:50 Minuten im Schlussabschnitt aus.

Es war Alex Ovechkin's erstes Vorbereitungsspiel für die Capitals nach dem World Cup of Hockey 2016, an dem er für Team Russland teilgenommen hatte. Er konnte nicht punkten, kam aber zu zehn Torschüssen in 22:09 Minuten Eiszeit.

Blues Torwart Carter Hutton brachte es zu 37 Paraden bei 38 Schüssen inklusive Overtime bevor er im Shootout bei vier Versuchen zweimal bezwungen werden konnte.

Capitals Schlussmann Braden Holtby konnte 13 Saves bei 14 Schüssen in 31:50 Minuten für sich verbuchen ehe er durch Philipp Grubauer ersetzt wurde. Der Deutsche konnte alle sieben Schüsse, die auf seinen Kasten kamen, abwehren und im Shootout drei der vier Versuche der Blues vereiteln.

Islanders bezwingen Devils

Cory Schneider ließ bei seinem Preseasondebüt vier Gegentore bei 30 Torschüssen zu und die New Jersey Devils unterlagen im Barclays Center den New York Islanders mit 3-4 Toren.

Als Vorsichtsmaßnahme aufgrund von Schmerzen stand Schneider am Samstag beim 5-4 Sieg gegen die New York Rangers nicht im Kasten. Beim World Cup of Hockey 2016 bestritt er ein Spiel für Team USA.

Stürmer Andrew Ladd schoss sein erstes Tor als Islander nach 14:29 Minuten im Mittelabschnitt zum 2-2 Ausgleich. Rookie Center Mathew Barzal kam zu einem Tor und einem Assist.

Verteidiger Johnny Boychuk erzielte zwei Assists und die ehemaligen Devils Stürmer Steve Bernier (zwei Assists) und Stephen Gionta (Tor) konnten ebenfalls für die Islanders punkten.

Die Stürmer Reid Boucher, Miles Wood und Devante Smith-Pelly trafen jeweils für die Devils.

Kyle Connor schießt Jets zum Sieg über Senators

Stürmer Kyle Connor erzielte sein drittes Tor in der Vorbereitung und bescherte den Winnipeg Jets einen 4-2 Sieg gegen die Ottawa Senators im MTS Centre.

Connor, Jets Draft Pick Nummer 17 beim NHL Draft 2015, gelang ein Powerplaytreffer nach 7:02 Minuten im dritten Drittel zur 3-2 Führung.

Die Stürmer Blake Wheeler, Mathieu Perreault und Nikolaj Ehlers sowie Verteidiger Dustin Byfuglien erzielten jeweils zwei Scorerpunkte. Winnipegs Tormann Michael Hutchinson ließ zwei Gegentreffer bei 29 Schüssen zu.

Stürmer Drew Stafford zog sich im ersten Drittel eine Verletzung am Oberkörper zu und kehrte nichts ins Spiel zurück.

Tom Pyatt und Ryan Dzingel trafen für die Senators. Torwart Andrew Hammond musste sich bei 32 Schüssen dreimal bezwingen lassen.

Mehr anzeigen