Skip to main content

Max Pacioretty führt Canadiens über Red Wings

von Sean Farrel / NHL.com

MONTREAL -- Max Pacioretty erzielte seinen zweiten Treffer des Spiels bei 11:18 im dritten Drittel und die Montreal Canadiens kamen so, nachdem sie eine Zwei-Tore-Führung aufgeholt hatten, zu einem 4-3 Sieg gegen die Detroit Red Wings am Dienstag.

Mike Condon zeigte 39 Saves und Paul Byron, sowie der Schweizer Sven Andrighetto trafen für Montreal (35-36-6), die zuvor mehrere Spiele in Folge verloren hatten.

Gustav Nyquist, Anthony Mantha und Mike Green erzielten Überzahltreffer im zweiten Drittel für Detroit, die eine Gelegenheit verpassten auf eine Wild Card Position vorzurücken.

Die Red Wings (38-28-11), die noch fünf Spiele übrig haben, liegen hinter den Philadelphia Flyers für den zweiten Wild Card Platz zu den Stanley Cup Playoffs in der Eastern Conference. Beide haben 87 Punkte, aber Philadelphia hat zwei Spiele mehr in der Hinterhand.

Detroit ist Vierter in der Atlantic Division, einen Punkt hinter den Boston Bruins, die 2-1 bei den New Jersey Devils verloren. Boston hat ebenso fünf Spiele übrig.

Andrighetto glich das Spiel auf 3-3 mit einem Powerplaytreffer bei 6:34 im Dritten aus. Er fälschte Tomas Plekanecs Schuss an Red Wings Torhüter Jimmy Howard vorbei zu seinem siebten Saisontor ab.

Pacioretty, der Montreal eine 1-0 Führung bei 8:23 im ersten Drittel besorgte, erzielte seinen zweiten Treffer des Spiels, indem er ein Passspiel mit den Reihenkollegen Alex Galchenyuk und Byron abschloss.

Pacioretty und Byron trafen innerhalb von 3:02 zur 2-0 Führung der Canadiens bei 11:25 im Ersten.

Petr Mrazek wurde das zweite Spiel in Folge ausgewechselt, nachdem er fünf Saves bei sieben Torschüssen machte. Howard zeigte 19 Saves, nachdem er nach Byrons Treffer Mrazek ersetzte.

Detroit radierte die Zwei-Tore-Führung mit drei Überzahltreffer im Zweiten aus und ging 3-2 in Front..

Nyquist und Mantha trafen innerhalb von 44 Sekunden, nachdem Montreal Verteidiger Alexei Emelin eine große Strafe bei 8:44 im Zweiten für einen Check, der Detroit Rookie Stürmer Dylan Larkin in die Bande beförderte, kassierte.

Green brachte die Red Wings in Front bei 16:20 mit einem Schuss vom rechten Punkt an Condon vorbei, nachdem Montreal Rechtsaußen Mike Brown Strafzeiten für einen Crosscheck und übertriebene Härte erhielt.

Detroit Trainer Jeff Blashill nutzte den Videobeweis, um Emelin das Ausgleichstor bei 2:58 im Dritten zu verwehren. Schiedsrichter Brad Meier entschied, dass Brown Howard behinderte, ehe Emelin traf.

Mehr anzeigen