Skip to main content

Marchand trifft nach 10 Sekunden in der Verlängerung

von Corey Long / NHL.com

TAMPA BAY -- Brad Marchand traf nach 10 Sekunden in der Verlängerung und bescherte so den Boston Bruins am Dienstag einen 1-0 Erfolg über die Tampa Bay Lightning in der Amalie Arena.

Jonas Gustavsson verbuchte 42 Saves für Boston (38-23-7), die nun mit 83 Punkten punktgleich mit Tampa Bay am ersten Platz in der Atlantic Division liegen, wobei die Lightning ein Spiel weniger absolviert und zwei Siege mehr in der regulären Spielzeit und Verlängerung (36-34) vorzuweisen haben.

Es war der erste Shutout für Gustavsson in dieser Saison und der siebte seiner NHL-Karriere.

Ben Bishop konnte für die Lightning (39-23-5) 32 Schüsse stoppen, die nun zwei Spiele in Folge verloren haben, nachdem sie eine Siegesserie von neun Spielen, die längste in ihrer Geschichte, hatten.

Marchand erzielte seinen 34. Saisontreffer bei einem 2 auf 1 Konter. Patrice Bergeron setzte Marchand in der Mitte mit einem perfekten Pass in Szene und dieser brauchte nur noch den Puck an Bishop vorbei ins Netz abzufälschen.

Nach einem umkämpften Start behielten die Lightning mit 34-21 Torschüssen im zweiten und dritten Drittel die Oberhand.

Gustavsson, in seiner ersten Partie seit dem 22. Februar, schien bereit zu sein für die Herausforderung. Seine größte Rettungstat zeigte er im zweiten Drittel, als er Alex Killorn bei einem abgefälschten Schuss mit der Fanghand stoppte.

Bishop machte ebenso einige schwierige Saves im zweiten Drittel, inklusive eines Stopps beim Abfälschen von Landon Ferraro und einem Save gegen Loui Eriksson in der Mitte kurz vor dem Ende des Drittels, als Eriksson die Lightning Verteidigung überwunden hatte.

Mehr anzeigen