Skip to main content

GM Shero von Pens gefeuert; Bylsma bleibt Trainer

NHL.com @NHL

Die Pittsburgh Penguins haben am Freitag General Manager Ray Shero gefeuert. Die Verkündigung wurde von Team-Präsident David Morehouse während einer Pressekonferenz im Consol Energy Center vorgenommen.

Morehouse sagte der bisherige Assistenz General Manager Jason Botteril würde vorübergehend die Aufgaben als General Manager übernehmen und er wäre auch ein Kandidat für die dauerhafte Nachfolge. Weiterhin würde der neue General Manager die Zukunft von Trainer Dan Bylsma und seinem Stab entscheiden.

Die Zukunft der administrativen Ebene wurde durch das Aus der Penguins gegen die New York Rangers in Spiel 7 der zweiten Runde der Eastern Conference nach einer 3-1 Führung fraglich. Es war das fünfte Jahr in Folge, dass die Penguins in den Playoffs gegen ein niedriger gesetztes Team verloren.

Die Niederlage gegen die Rangers bedeutete außerdem das zweite Mal in vier Jahren, dass die Penguins eine 3-1 Führung in der Serie mit Heimvorteil noch abgaben; sie verloren in der ersten Runde der Stanley Cup Playoffs 2011 gegen die Tampa Bay Lightning in sieben Spielen.

Shero ersetzte Craig Patrick als GM in 2006 und in acht Spielzeiten führte er die Mannschaft zum Stanley Cup in 2009, ebenso wie in das Finale in 2008. Die Penguins gewannen drei Mal den Divisionstitel und beendeten eine Saison während seiner Amtszeit nie schlechter als Zweiter in der Division.

Mehr anzeigen