Skip to main content

Flyers einen Punkt von Playoffs entfernt

von Adam Kimelman / NHL.com

PHILADELPHIA – Der Österreicher Michael Raffl machte beim 4-3 Sieg der Philadelphia Flyers gegen die Detroit Red Wings am Dienstag im Wells Fargo Center zwei Tore.

Der Sieg brachte die Flyers(33-23-12) auf einen Punkt an die the Red Wings (34-25-11) heran, im Kampf um den zweiten Wild Card Platz in der Eastern Conference.

Wayne Simmonds und Shayne Gostisbehere trafen für die Flyers und Torhüter Steve Mason machte 34 Saves.

Die Flyers gewannen die letzten 11 Spiele in der regulären Saison gegen die Red Wings in Philadelphia. Der letzte Sieg der Red Wings in Philadelphia während der regulären Saison war am 25. Januar 1997. Sie gewannen zwei Spiele im Wells Fargo Center während des Stanley Cup Finales 1997.

Pavel Datsyuk und Tomas Tatar machten je ein Tor und einen Assist, Andreas Athanasiou traf und Petr Mrazek machte 42 Saves für Detroit. Die Red Wings haben neun der letzten 11 Auswärtsspiele verloren(2-7-2).

Tatars Tor 3:46 vor Spielende verkürzte auf 4-3. Er war vor dem Tor und brachte einen Rückhandschuss, nach dem Abpraller von Pavel Datsyuk, an Mason vorbei. Aber näher kamen die Red Wings trotz 21-9 Torschüssen nicht heran.

Gostisbeheres 16t. Tor der Saison, 1:06 vor Ende des zweiten Drittels, brachte die Flyers 4-2 in Führung. Brad Richards versuchte den Puck zu klären, aber er landete bei Gostisbehere, der ihn tief in die Zone trug und versuchte einen Querpass zu Ryan White. Aber der Puck sprang vom Schlittschuh des Red Wings Verteidigers Danny DeKeyser an Mrazek vorbei.

Datsyuk brachte die Red Wings nach 14:21, nach einem starken Forecheck von Tatar, auf 3-2 heran, der Flyers Verteidiger Radko Gudas vom Puck trennte. Tatar brachte die Scheibe zum freien Datsyuk im Slot und der traf durch Masons Schoner.

Raffl brachte die Flyers nach 7:01 im zweiten Drittel, mit seinem zweiten Tor des Spiels, 3-1 in Führung. Er schlüpfte zwischen zwei Verteidigern hindurch und traf per Rückhand über Mrazeks rechter Schulter.

Die Red Wings trafen nach 2:14 im zweiten Drittel zum ersten Mal, es war Athanasious sechstes Tor der Saison.

Die Flyers führten nach einem dominanten ersten Drittel und 23-3 Torschüssen mit 2-0. Die 23 Torschüsse im ersten Drittel waren ein Saisonrekord für die Flyers in einem Drittel und nur zwei Schüsse hinter dem Vereinsrekord.

Raffl machte den ersten Treffer, als er schnell um Red Wings Verteidiger Kyle Quincey herum zog und Quincey aus dem Weg räumte, um sich Platz zu verschaffen. Er spielte Mrazek aus und traf nach 5:41.

Simmonds erhöhte mit einem Nachschuss aus nächster Nähe, nach Schenns Schuss auf 2-0. Es war sein 25. Tor der Saison.

Mehr anzeigen