Skip to main content

Finalisten kleiden sich für NHL Awards 2016

NHL.com @NHL

Man kann davon ausgehen, dass sich New York Islanders Stürmer Matt Martin am Mittwoch für den roten Teppich bei den NHL Awards im Hard Rock Hotel & Casino in Las Vegas (1:00 Uhr MESZ; NBCSN, SN) herausputzen wird.

"So nennen wir es, wenn ein Teamkamerad mit einem perfekt sitzendem Outfit auftaucht", sagte Martin. "Wir sagen, 'Oh, du hast heute deinen A-Game Anzug mitgebracht?'"

Martin, der die NHL diese Saison mit 365 Hits anführt, wird am Mittwoch für sein großzügiges Auftreten neben dem Eis geehrt. Bereits in seiner Premierensaison gründete er die Matt Martin Foundation. Er ist Finalist für den NHL Foundation Player Award, der an den Spieler verliehen wird, der das Leben der Menschen in seiner Gemeinde am meisten bereichert.

Aber wie plant er, den weiteren nominierten, P.K. Subban von den Montreal Canadians, auszustechen, der für seine gewagten Style Entscheidungen wie mit Pelz gefütterte Mäntel oder Samtanzüge bekannt ist.

"Meinen Style richte ich eher nach dem Motto 'Fit over Flash' aus, so Martin, der aktuell den slim-fit Suit mit polierten Sneaker Look favorisiert. "An Spieltagen versuche ich immer gut auszusehen, aber eher reserviert und professionell. Aber bei einem Event wie den NHL Awards, hast du die Chance, einen etwas aggressiveren Look zu tragen."

Herrenkleid Designer John Varvatos ist ein gebürtiger Detroiter und ist bekannt für seinen "Rugged trifft Rock and Roll Geschmack" und hat einige ausgewählte Nominierte für das größte Event der Sommerpause eingekleidet. Jedes Outfit der Athleten aus maßgeschneiderten Anzügen, Shirts, Gürtel und Schuhen wurde bereits bewusst im Vorfeld ausgewählt.

Untern den Spielern, die bei der diesjährigen Show von Varvatos eingekleidet sein werden sind unter anderem: Die Vezina Trophy Kandidaten Ben Bishop von den Tampa Bay Lightning und Braden Holtby von den Washington Capitals; Calgary Flames Kapitän Mark Giordano und Subban.

Bishop, der die zweite Nominierung für die Vezina Trophy seiner Karriere nach einer weiteren außerordentlichen, obgleich wegen einer in Spiel 1 des Eastern Conference Finales gegen die Pittsburgh Penguins erlittenen Beinverletzung verkürzten Saison, feiert, ist aufgeregt und geehrt, von Varvatos für diese große Nacht ausgewählt worden zu sein.

"Zugegeben, bei meiner ersten Nominierung vor ein paar Jahren, war mein Outfit nicht besonders extravagant", sagte Bishop, der in 2014 eine einfache navyfarbene Anzug und konservativ gestreifte Krawattenkombination trug. "Dieses Mal fühle ich mich deutlich selbstbewusster und ich bin mir bewusst, dass solche Ehrungen und Events nicht jeden Tag stattfinden, also musst du das Beste daraus machen und handeln."

Bishop, der in diesen Tagen in der Varvatos Boutique am Forum Shop im Ceasars Palace eingekleidet wird, möchte seinen Anzug etwas formeller gestalten lassen.

"Ich denke da an einen dunkelblauen Smoking, vielleicht mit einem schwarzen Revers", sagte Bishop.

Erwartet einfach keinen ultra-slim Anzug.

"Die Europäer in der NHL übertrumpfen uns Amerikaner hinsichtlich ihres persönlichen Styles", sagte Bishop. "Aber ich versteh einfach nicht, wie sie sich in so eng geschnittenen Anzügen überhaupt bewegen können. Ich denke, ich laufe einfach lieber rum als sie. Ich will den Anzug auch angepasst, aber ich will trotzdem noch aus meinem Auto aussteigen können, ohne mir darüber Gedanken machen zu müssen, ob der Schritt meiner Hose reist."

Also auf wessen Style werden Martin und Bishop am Mittwoch freudig entgegen sehen?

"Es ist immer spaßig zu sehen, wie Brent Burns gekleidet ist, wenn er aus dem Team Bus steigt", sagte Martin über den San Jose Sharks Abwehrspieler, der Norris Trophy Finalist und letztjähriger Gewinner des NHL Foundation Player Award ist. "Er ist ein phänomenaler Spieler und hat die richtige Einstellung, um in allem gut auszusehen."

"Falls Burns Outfit auch nur annähernd so ist, wie das, was er beim All-Star Game anhatte, wird es definitiv ein Publikumshit sein", sagte Bishop. "Dieses Selbstbewusstsein muss man einfach respektieren."

Mehr anzeigen