Skip to main content

Finalbewerber für Lady Byng Trophy ausgewählt

Barkov, Karlsson und O´Reilly vereinen Sportgeist und vorbildliches Verhalten besonders gut

von NHL.com

Aleksander Barkov (Florida Panthers), William Karlsson (Vegas Golden Knights) und Ryan O´Reilly (Buffalo Sabres) sind die drei Anwärter für die Lady Byng Trophy in diesem Jahr. Sie wird an den NHL-Spieler vergeben, der Sportgeist und vorbildliches Verhalten am besten vereinen konnte. Der Gewinner wird bei der Verleihung der NHL Awards 2018 am 20. Juni im Hard Rock Hotel & Casino in Las Vegas bekanntgegeben.

Der 22-jährige Barkov stellte in der regulären Saison mit 78 Scorerpunkten (27 Tore, 51 Assists) eine persönliche Bestleistung auf. Es war zugleich die höchste Ausbeute eines Panthers-Akteurs seit der Saison 2006/07. Seinerzeit kam Olli Jokinen auf 91 Punkte (39 Tore, 52 Vorlagen). Barkovs durchschnittliche Eiszeit von 22:04 Minuten bedeuten Platz 2 aller NHL-Stürmer in der abgelaufenen Hauptrunde. Besser als er schnitt nur Anze Kopitar mit 22:05 Minuten ab.

Video: BOS@FLA: Barkov profitiert von Dadonovs Zuspiel

Gegen Barkov wurden sieben kleine Strafen und insgesamt 14 Strafminuten verhängt. Er zählt zum zweiten Mal in den vergangenen drei Jahren zu den Finalisten bei der Vergabe der Lady Bing Trophy. 2016 landete er auf Rang 2. Sollte er diesmal zum Zuge kommen, wäre er nach Verteidiger Brian Campbell 2012 der zweite Preisträger der Panthers bei diesem Award.

Der 25-jährige Karlsson führte die Plus-Minus-Statistik der Liga mit einem Wert von +49 an. Darüber hinaus erzielte er 43 Tore, was ihm zugleich Rang 3 in der Torjägerliste einbrachte. Mit sechs kleinen Strafen und 12 Strafminuten ist er der fairste Top-40-Scorer der NHL. Karlsson wäre der erste Spieler eines Liga-Neulings seit Wayne Gretzky, der einen Jahresendpreis mit nach Hause nimmt. Gretzky hatte sich 1980 im Trikot der Edmonton Oilers sowohl die Hart Trophy als auch die Lady Byng Trophy gesichert.

Video: VGK@VAN: Karlsson trifft bei 2-Mann-Überzahl

Der 27 Jahre alte O´Reilly machte diese Saison als Bully-König von sich reden. Er entschied 1274 Puckwürfe für sich und stellte damit einen neuen Ligarekord auf. Er kassierte lediglich eine kleine Strafe. Kein anderer Spieler mit mindestens 41 Einsätzen verzeichnete wie O´Reilly lediglich zwei Strafminuten. Der Center schloss die Saison mit 61 Scorerpunkten (24 Tore, 37 Assists) ab. 2014, als er noch in Diensten der Colorado Avalanche stand, hatte er die Lady Byng Trophy schon einmal gewonnen. Die Sabres drücken ihm jetzt die Daumen, dass er sich erneut durchsetzt. Dann könnte er der zweite Spieler des Klubs nach Gilbert Perreault im Jahr 1973 sein, der sich mit diesem Preis schmücken darf.

Video: TOR@BUF: O'Reilly nutzt Puck vom Schiedsrichter

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.