Skip to main content

Eurolanche feuert Lieblingsteam bei Stadium Series an

von Bill Price / NHL.com

DENVER – Die Fans kommen von weit her, um sich am Samstag das Spiel der NHL Coors Light Stadium Series 2016 zwischen der Colorado Avalanche und den Detroit Red Wings anzusehen. Schauplatz ist das Coors Field in Denver.

Zwölf Fans haben einen besonders langen Weg zurückgelegt, um nach Denver zu kommen: nämlich genau 8659 Kilometer. Die Gruppe gehört zur Eurolanche, wie sich der nach eigenem Bekunden erste europaweite Fanklub der Colorado Avalanche nennt. Es ist die achte Reise der Europäer, um die Puckjäger aus Colorado leibhaftig spielen zu sehen. Ihren Trip nennen sie daher passend Eurolanche Invasion VIII.

Die Gruppe flog am Mittwoch von Wien aus nach Denver und war wenige Stunden nach ihrer Ankunft Zeuge, wie die Avalanche im Pepsi Center die San Jose Sharks mit 4-3 nach Penaltyschießen bezwang.

Ins Leben gerufen wurde der Online-Fanklub vom Slowaken David Puchovsky, 25. Dem Fanklub gehören nach seiner Auskunft 591 Mitglieder von 31 Ländern an. Im Jahr 2000 – Puchovsky war damals 10 – erzählte ihm ein Freund von der Avalanche. Er war sofort total begeistert. Sieben Jahre später gründete er den Fanklub, wie er am Mittwoch im Pepsi Center erzählte.

Ihren ersten Trip machte Eurolanche mit einer Handvoll Mitglieder im Jahr 2008. Jedes Jahr wurden es mehr. Die zwölf Fans, die jetzt mit dabei sind, kommen aus fünf verschiedenen Nationen. Die meisten von ihnen haben sich im November in Prag beim Vorbereitungstreffen auf die Reise zum ersten Mal gesehen. Insgesamt 16 Tage bleiben sie in den USA. Kostenpunkt: 2000 Euro pro Teilnehmer.

Nur einer der zwölf „Eurolanche-Invasoren“ ist verheiratet. Seine Frau blieb daheim und passt auf die Kinder auf, erzählte er. Ein anderer, Norbert Gruber aus Wien, heiratet im Juli. „Ich betrachte das hier als meinen Junggesellenabschied“, sagte er.

Nach einem Ausflug gestern zum Rocky Mountain Nationalpark schauen sich die Avelanche-Anhänger am heutigen Freitag das Alumni Match im Rahmen der NHL Stadium Series an. Morgen folgt dann das große Match zwischen der Avalanche und den Red Wings im Coors Field unter freiem Himmel.

Nach einem Abstecher nach Las Vegas und anderen Stippvisiten sind fünf weitere Besuche von Spielen der Avalanche geplant. Wer mehr über Eurolanche und den USA-Aufenthalt wissen will: Die Gruppe postet Infos zur Reise auf Periscope, Twitter und auf ihrer Webseite www.eurolanche.com.

Mehr anzeigen