Skip to main content

Eine spannende Saison wirft ihren Schatten voraus

San Jose galt als Favorit, musste sich aber im Eröffnungsspiel geschlagen geben - Der Vorbote einer spannenden Saison

von Christian Göbel @DocGoebel / NHL.com/de Autor

Es geht wieder los. Die NHL hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Saison 2018/19 eröffnet und schon die ersten Partien der Spielzeit machen Lust auf mehr. Sowohl der 7:0-Erfolg der Washington Capitals als auch die durchaus überraschende 2:5-Niederlage der San Jose Sharks lassen auf eine ereignisreiche Saison hoffen.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Mit der Banner-Zeremonie hatte die Eröffnungsnacht bereits ihren ersten emotionalen Höhepunkt und es begann so, wie die letzte Saison endete. Alex Ovechkin hob den Stanley Cup über seinem Kopf. 25 Minuten lang hatten die Capitals ein letztes Mal den Erfolg der Vorsaison gefeiert, ehe der Stanley Cup Sieg in den Geschichtsbüchern verschwand und die Mission Titelverteidigung begann. Die Boston Bruins konnten dem neutralen Beobachter leidtun, mussten sie doch gegen die durch die Zeremonie aufgeputschten Caps auf dem Eis bestehen.

TJ Oshie sah die Feier auf dem Eis als erheblichen Vorteil: "Ich denke in diesem Moment kannst du das zu deinem Vorteil nutzen. Du bist da draußen auf dem Eis und wirst für 25 Minuten von Videos, Sprechchören und den Fans gepusht, während das andere Team in der Kabine sitzt und nichts tut." Oshies Meinung sollte sich bestätigen, fegten die Caps Boston doch mit 7:0 aus der Halle. Ein Torfestival, dass die Lust auf mehr NHL Eishockey steigerte, auch wenn sicher nicht alle Spiele des amtierenden Champions einen solchen Unterhaltungsfaktor aufbieten werden können. Die Bruins werden hoffen, dass die nächsten Spiele nicht von so aufgepushten Teams dominiert werden. Eine emotionale Saison steht uns bevor.

Video: BOS@WSH: Oshie nach nur Sekunden im Spiel erfolgreich

Für die San Jose Sharks galt es, ein Zeichen in Richtung der Konkurrenz um den Titel zu setzten. Mit Erik Karlsson verstärkten die Sharks ihre eigene Defensive massiv und gehören nun zum erlesenen Kreis der Meisterschaftsanwärter. San Jose musste im Eröffnungsspiel schnell erkennen, dass Papier geduldig ist und der Kader zwar höchsten Ansprüchen genügt, aber noch Zeit brauchen wird. In einer langen Saison ist das erste Spiel nur eine winzige Momentaufnahme und die Fins werden sich auf zwei dominante Drittel berufen und gestärkt aus dem Match gehen. Es zeigt sich abermals, dass es in der NHL eng zugeht und jedes Spiel durch Kleinigkeiten entschieden werden kann. Die Anaheim Ducks, eigentlich Außenseiter gegen die Sharks, nutzten ihre sämtlichen Chancen und überraschten. Eine spannende Saison steht uns bevor.

Das Duell der Rivalen zwischen den Montreal Canadiens und den Toronto Maple Leafs bot alles was das Eishockeyherz begehrt. Ein enges Spiel, in dem die Führung wechselte und das schließlich erst in der Overtime entschieden wurde. Spannung bis zum letzten Moment und auf Seiten der Leafs hatte John Tavares ein Einstand nach Maß. Der Neuzugang konnte sich bereits in seinem ersten Match für die Mannschaft mit dem Ahornblatt in der Torschützenliste eintragen und wird sein Können die Saison über noch öfter zeigen. Auston Matthews netzte zweimal ein und macht Hoffnung auf eine torreiche Spielzeit für sich und sein Team. Auf Seiten der Canadiens zeigten die jungen Wilden, dass in Montreal etwas entstehen kann. Artturi Lehkonen (23) traf, Max Domi (23) bereitete zwei Tore vor und auch der Erstrundendraftpick Jesperi Kotkaniemi steuerte in seinem ersten NHL-Spiel einen Assist bei. Eine Saison voller Talente und Stars steht uns bevor.

Video: MTL@TOR: Matthews zweites Tor zum OT-Sieg

Das kanadische Duell zwischen den Calgary Flames und den Vancouver Canucks war der Beginn einer neuen Zeitrechnung in Vancouver. Die Post-Sedin-Ära wurde nach über 18 Jahren eingeleitet. Seit April 2000 standen entweder Henrik Sedin oder Daniel Sedin auf dem Eis, wenn es für Vancouver in der NHL zur Sache ging. Seit Mittwochnacht ist dies Teil der Clubgeschichte und ein neues Kapitel für die Nucks beginnt. Ein Kapitel in dem neue Stars geboren und die Franchise neue Gesichter bekommen wird. Mit dem 5:2-Erfolg ist der Anfang gemacht und besonders Elias Pettersson schickt sich, mit einem Tor und einem Assist in seinem Debut an, in die Fußstapfen seiner schwedischen Landsmänner zu treten. Eine Saison mit dem Aufstieg neuer Stars erwartet uns.

1.271 Spiele werden in dieser Saison gespielt. Vier Partien haben wir in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bereits gesehen. Es bleiben 1.267 Matches für die Teams um sich die beste Ausgangsposition im Kampf um den Titel zu sichern. 

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.