Skip to main content

Elliott von den St. Louis Blues an die Flames

NHL.com @NHL

BUFFALO -- Die Calgary Flames haben sich am Freitag die Dienste von Torwart Brian Elliott von den St. Louis Blues im Tausch gegen den 35. Zug beim NHL Draft 2016 gesichert.

Der Trade wurde während der ersten Runde beim Draft im First Niagara Center bekanntgegeben.

Elliott, 31, hat noch ein Jahr Laufzeit auf seinen 3-Jahres Vertrag mit einem jährlichen Wert von $2,5 Millionen laut generalfanager.com.

Elliott wurde von den Ottawa Senators beim NHL Draft 2003 in der neunten Runde (Nr. 291) gezogen. Am 18. Februar 2011 wurde er zu den Colorado Avalanche im Tausch gegen Schlussmann Craig Anderson getradet. Die Blues gaben Elliott am 1. Juli 2011 zunächst einen Einjahresvertrag, den sie in den vergangenen fünf Spielzeiten zweimal verlängerten.

Elliott brachte es in der vergangenen Saison auf eine Bilanz von 23-8-6. Er führte die NHL mit einer Fangquote von 93,0 Prozent in 42 regulären Saisonspielen an und hatte zusammen mit Anaheim Ducks Torwart John Gibson mit 2,07 den zweitbesten Gegentrefferschnitt. In den Stanley Cup Playoffs 2016 erreichte er mit den Blues das Western Conference Finale. In 18 Partien kam er auf eine Bilanz von 9-9, einem GAA von 2,44 und auf eine Rettungsquote von 92,1 Prozent. St. Louis schied gegen die San Jose Sharks in sechs Partien aus.

In 323 Saisonpartien erreichte Elliott eine Bilanz von 165-99-32 mit einem GAA von 2,40 und einer Rettungsquote von 91,4 Prozent. In 37 NHL-Playoffpartien kam er auf 15-19 mit einem GAA von 2,49 und einer Fangquote von 91,1 Prozent.

Bei den Flames standen vergangene Saison Kari Ramo (37 Spiele), Jonas Hiller (23), Joni Ortio (19) und Niklas Backstrom (3) im Kasten.

St. Louis erhält zusätzlich von einen Draft Pick der dritten Runde beim NHL Draft 2018.

Mehr anzeigen