Skip to main content

Edmonton Oilers schließen Deal mit Lucic

NHL.com @NHL

Linksaußen Milan Lucic hat am Freitag einen Siebenjahresvertrag bei den Edmonton Oilers unterschrieben. Nach Angaben von ESPN bringt der Kontrakt dem Angreifer insgesamt 42 Millionen US-Dollar ein. Lucic kommt von den Los Angeles Kings.

Lucic und Los Angeles schienen wie füreinander gemacht. Das harte und kampfbetonte Spiel der Kings kommt dem 1,93m großen und 104 kg schweren Lucic entgegen. Der 28-Jährige spielte die meiste Zeit der Saison mit Jeff Carter oder Anze Kopitar als Center. Am Ende erzielte er in 81 Partien 20 Tore und 55 Punkte. Damit kommt er in seiner gesamten bisherigen Laufbahn auf 159 Treffer und 397 Punkte.

Durch seine körperliche Präsenz ist der Hüne in der Lage, ein Spiel physisch zu dominieren. Er ist ein Stürmer alter Schule, von denen es in der Liga nicht mehr viele gibt. Allerdings ist er kein besonders guter Skater. Das könnte für ihn zum Problem werden, da das Spiel in der NHL immer schneller wird. Seine Tore erzielt er mehr durch Entschlossenheit als durch Talent.

Die Kings gingen mit der Verpflichtung von Lucic von den Boston Bruins ein gewisses Risiko ein. Er kostete sie Torhüter Martin Jones (wiederum von den Bruins zu den San Jose Sharks transferiert), den jungen Verteidiger Colin Miller und ihren Erstrundenpick (Nr. 13) aus dem NHL Draft 2015. Wenn man nur Lucics Leistung der Saison 2015-16 in Betracht zieht, muss man sagen, dass sich der Handel nicht gelohnt hat. Nun versucht er bei den Oilers einen Neuanfang.

Mehr anzeigen