Skip to main content

Defensivaktion der Woche: Hunwick verhindert Tor

NHL.com @NHL

Henrik Lundqvists 51. Shutout wäre ohne den Einsatz von Verteidiger Matt Hunwick nicht zustandegekommen.

Zwei Treffer von Martin St. Louis und Rick Nash innerhalb von vier Sekunden in den letzten Minuten des zweiten Drittels und 33 Paraden von Lundqvist bescherten den New York Rangers am Sonntag einen 4-0 Sieg gegen die San Jose Sharks.

Der Shutout von Lundqvist, mit dem er seinen Franchiserekord ausbauen konnte, resultierte aber auch daraus, dass Hunwick nach 6:18 Minuten im ersten Drittel besonders achtsam war. Er verhinderte die 1-0 Führung der Sharks, die dem Spiel eine Wende hätte geben können.

Die Szene, von der die Rede ist, lief folgendermaßen ab. Stürmer Matt Nieto tippte den Schlagschuss von Sharks Verteidger Jason Demers an, Lundqvist konnte den Puck noch etwas berühren, woraufhin die Scheibe

hinter ihm landete und sich in Richtung Torlinie bewegte. Als nur noch Millimeter fehlten befreite sich Hunwick von Sharks Center Logan Couture und schlug den Puck aus der Gefahrenzone.

Durch diese Aktion blieben die Sharks torlos. Lundqvist besorgte den Rest damit die Null stehen blieb und die Sharks mussten ihre erste Niederlage in sechs Spielen hinnehmen.

Mehr anzeigen