Skip to main content

Dallas, Los Angeles können Tickets lösen

NHL.com @NHL

In Kürze endet die NHL-Hauptrunde. Um einige Playoff-Plätze wird noch heftig gerungen. NHL.com nimmt den Stand der Dinge unter die Lupe.


SCHLÜSSELSPIEL

Detroit Red Wings gegen Florida Panthers: Detroit liegt einen Punkt vor den Philadelphia Flyers auf dem zweiten Wild Card Platz der Eastern Conference, aber die Philadelphia Flyers haben noch zwei Spiele mehr vor sich und und spielen Samstag Nachmittag gegen Pittsburgh. Die Penguins, die auf dem ersten Wild Card Platz liegen, haben drei Punkte Vorsprung vor Detroit und haben noch ein Spiel mehr vor sich. Die Panthers liegen auf dem ersten Platz der Atlantic Division, werden aber von Boston und Tampa Bay gejagt. Die Bruins, die drei Punkte hinter ihnen liegen, spielen am Samstag gegen die Kings. Die Lightning sind bei den Coyotes zu Gast.

IN GUTER FORM

Die Kings Führen die Pacific Division an, vier Punkte vor den Anaheim Ducks. Beide haben noch 12 Spiele vor sich. Die Kings liegen zwei Punkte hinter den Dallas Stars, im Kampf um den ersten Platz der Western Conference, der in den Playoffs bis zum Stanley Cup Finale Heimrecht garantieren würde. Los Angeles hat zwei Spiele mehr vor sich als Dallas und würde aktuell auch bei Gleichstand vorne liegen (mehr Siege vor Penaltyschießen; 43 zu 42). Die Kings haben die letzten drei Spiele gewonnen und stehen bei einer Statistik von 7-2-1 in den letzten 10 Spielen. Sie empfangen am Samstag die Bruins.

ACHT GEBEN AUF

Die Penguins. Kapitän Sidney Crosby ist in Höchstform, erzielte 6 Punkte in den letzten 10 Spielen und das Team hat acht der letzten 12 Spiele gewonnen, darunter vier in Folge. Am Ende des Tages könnten die Penguins auf Platz drei der Metropolitan Division klettern, wenn sie gegen die Flyers gewinnen und die Islanders gegen die Stars verlieren.

HILFE BENÖTIGT

Umgeben von Teams, die einen Lauf haben, (die Flyers mit einer Statistik von 8-1-1 in den letzten 10 Spielen, die Penguins mit 7-3-0), haben die Red Wings fünf der letzten 10 Spiele gewonnen und sitzen wacklig auf dem zweiten Wild Card Platz. Detroit hat im März in vier von acht Spielen wenigstens vier Tore kassiert. Wenn die Dinge für die Wings am Samstag schlecht laufen (Sieg Philadelphia, Niederlage Detroit), rutschen die Red Wings aus den Playoffrängen.

Bestes Duell in der ersten Runde der Playoffs, falls sie heute starten würden:

Die Central Division war in dieser Saison am härtesten umkämpft und könnte ein unvergessliches Duell liefern, die St. Louis Blues gegen die Chicago Blackhawks. Das ist eine erbitterte regionale Rivalität, die für das harte Eishockey sorgt, dass jedes Team zu Höchstleistungen antreibt. Die Teams trafen vor zwei Jahren in einem Denkwürdigen Viertelfinale aufeinander, das die Hawks in sechs Spielen gewannen. Damals gingen vier Spiele in die Verlängerung, darunter ein Klassiker mit dreifacher Verlängerung in Spiel eins. St. Louis gewann die ersten zwei Spiele der Serie, verlor aber die nächsten vier. Diese Saison gewannen beide Teams je zwei Spiele, die Blues allerdings nie in regulärer Spielzeit. Sie treffen ein letztes Mal am 7. April in Chicago aufeinander.

Mehr anzeigen