Skip to main content

Avalanche und Sharks gehen über volle Distanz

Colorado schlägt San Jose in Spiel 6 mit 4:3 nach Verlängerung und erzwingt ein siebtes Spiel

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de

Spielbericht: SJS 3, COL 4 - F/OT

Landeskog trifft für die Avs in Spiel 6 zum Sieg

Gabriel Landeskog trifft in der dritten Minute der Verlängerung von Spiel 6 für Colorado und erzwingt so ein alles entscheidendes siebtes Spiel

  • 05:26 •

Die Colorado Avalanche bewiesen Nervenstärke und gewannen Spiel 6 der zweiten Runde in den Stanley Cup Playoffs der Western Conference gegen die San Jose Sharks im Pepsi Center mit 4:3 nach Verlängerung. Der umjubelte Torschütze des Siegtreffers war Gabriel Landeskog, der die Scheibe in der dritten Minute der Extraschicht zur Entscheidung über die Torlinie bugsierte.

"Das war mein erster Treffer in einer Verlängerung in den Playoffs auf heimischem Eis. Das war sehr aufregend für mich. Mit meiner jüngsten Ausbeute in der Offensive bin ich nicht sonderlich zufrieden gewesen. Daher war es sehr wohltuend dies heute zu erleben", sagte ein sichtlich erleichterter Landeskog.  

Zuvor hatten sich beide Teams eine intensive und ausgeglichene Begegnung geliefert. Nach einem torlosen ersten Spieldrittel, gingen in der 25. Spielminute die Avalanche durch den zweiten Playoff-Treffer von Tyson Jost mit 1:0 in Führung.

 

[Hier findest du alles über die SJS-COL Serie]

 

Doch die Sharks zeigten sich davon unbeeindruckt und egalisierten durch Marc-Edouard Vlasic gut zehn Minuten später. J.T. Gompher brachte die Hausherren gut eine Minute vor Drittelende abermals in Führung. Als alles bereits nach einer knappen 2:1-Führung der Avalanche zur Drittelpause aussah, besorgte Brent Burns zehn Sekunden vor der Sirene den erneuten Ausgleich, was die zuvor euphorische Stimmung im weiten Rund schlagartig verstummen ließ.

Zu Beginn des dritten Abschnitts dominierten zunächst die Kalifornier das Geschehen auf dem Eis, was auch am Torschussverhältnis von 6:1 kurz nach Drittel-Start abzulesen war. Den nächsten Treffer erzielten allerdings einmal mehr die Gastgeber. Abermals Gompher sorgte für die Führung der Mannschaft aus Colorado. Knapp drei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit glich San Jose durch einen weiteren Treffer von Vlasic den Spielstand aus. Mit 3:3 ging es in die Verlängerung.

Nach lediglich 152 Sekunden in der Verlängerung fiel die Entscheidung. Landeskog ließ die Mehrheit der Fans in der Arena ausgelassen und erleichtert jubeln, sorgte durch das 4:3 für ein alles entscheidendes siebtes Spiel, das am Mittwochabend (9 p.m. ET; NBCSN, SN, CBC, TVAS) im SAP Center von San Jose stattfindet.

Video: SJS@COL, Sp6: Landeskog trifft in der Verlängerung

Am Ende standen für den deutschen Nationaltorhüter Philipp Grubauer 19 Saves zu Buche. Sein Gegenüber Martin Jones konnte sich 22 Mal auszeichnen. Der Schweizer Timo Meier lieferte eine Torvorlage, feuerte insgesamt fünf Torschüsse auf den Kasten von Grubauer ab und beendete den Abend mit einem Plus/Minus-Wert von +2.

"Das ist eine große Sache", freute sich Grubauer nach dem Sieg. "Jetzt fehlt uns noch ein Sieg zum Einzug in das Conference Finale. Das war kein sehr gutes Spiel von uns heute, doch wir haben alles gegeben, uns gewehrt und viel Charakter gezeigt."

Weniger erfreulich fiel das Fazit auf der anderen Seite aus. "Wir waren nicht gut genug um dieses Spiel zu gewinnen", ärgerte sich Meier. "Wir müssen mehr Einsatz zeigen. Jetzt kommt es zu einem Spiel 7. Wir wissen, was da gefragt sein wird. Unsere Fans werden uns in voller Lautstärke unterstützen. Wir werden bereit sein."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.