Skip to main content

Chicago bezwingt Capitals, beendet Niederlagenserie

von Brian Hedger / NHL.com

CHICAGO -- Die Chicago Blackhawks widerstanden dem späten Druck und bezwangen am Sonntag im United Center die Washington Capitals mit 3-2.

Nach 16:34 Minuten im dritten Drittel, 1-3 in Rückstand liegend, kamen die Capitals während eines Powerplays zu einer 5-gegen-3 Überzahlsituation nachdem Chicagos Verteidiger Niklas Hjalmarsson wegen unsportlichen Verhaltens auf der Strafbank Platz nehmen musste.

Evgeny Kuznetsov nutzte nach bereits fünf Sekunden, als 16:39 Minuten absolviert waren, die nummerische Überlegenheit, um Washington bis auf ein Tor heranzubringen. Torwart Braden Holtby hatte zu diesem Zeitpunkt seinen Kasten bereits zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassen. In der noch verbleibenden Zeit in Überzahl blieb es den Capitals verwehrt noch ein weiteres Mal Blackhawks Torwart Corey Crawford zu bezwingen.

Crawford beendete die Partie mit 28 Rettungstaten und Chicago (39-20-5) konnte dank der Treffer von Patrick Kane, Jonathan Toews und Rookie Center Dennis Rasmussen eine Niederlagenserie von zwei Spielen beenden. Gegen die ligabesten Capitals (45-12-4) gewannen und verloren die Blackhawks jeweils ein Spiel in dieser Saison.

Holtby brachte es auf 20 Saves für Washington, das durch ein Powerplaytor von Marcus Johansson nach 6:13 Minuten im ersten Drittel mit 1-0 in Führung gegangen war.

Stürmer Andrew Ladd kam zu einem Assist bei seiner Heimkehr, nachdem ihn die Blackhawks am Donnerstag von den Winnipeg Jets zurückgetradet hatten.

Washington kontrollierte den ersten Spielabschnitt, doch Kane konnte 31 Sekunden nach Johansson's Tor den Spielstand zum 1-1 ausgleichen. Chicago drehte im zweiten Durchgang mit einem Schussverhältnis von 14-4, profitierend von zwei Überzahlsituationen, den Spieß um.

Toews brachte nach 18:15 Minuten während des zweiten Powerplays Chicago 2-1 in Front: Teuvo Teravainen bekam im Slot den Puck von Ladd und bediente Toews mit einem Querpass von links.

Das 3-1 besorgte Rasmussen (52:47) mit seinem vierten Saisontor als noch knapp acht Minuten auf der Uhr standen.

Vor der Partei hatten die Capitals den langzeitverletzten Jay Beagle reaktiviert und ihren verletzten Verteidiger John Carlson (unterer Körperbereich) auf die LTIR gesetzt. Beagle spielte in der vierten Reihe Rechtsaußen.

Mehr anzeigen