Skip to main content

Nur zwei Teams mit voller Punktzahl

Die Vancouver Canucks und Tampa Bay Lightning sind die letzten Teams mit perfekter Punktausbeute

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Die ersten Spiele der noch jungen Saison 2016-17 sind ausgetragen und nach bis zu vier Spielen gibt es nur zwei Teams, die bisher die volle Punktausbeute erreichen konnten: die Tampa Bay Lightning im Südosten der Liga und die Vancouver Canucks im Nordwesten.

Sechs Punkte aus drei Spielen, das wirkt sehr souverän. Doch wirft man einen Blick auf die Ergebnisse, entsteht ein anderer Eindruck. Die Lightning gewannen das erste Spiel gegen die Detroit Red Wings 6-4, das zweite gegen die New Jersey Devils 3-2 und ihr drittes Spiel gegen die Florida Panthers, dass knappste bisher, 4-3. beim letzten Spiel erzielten sie erst sechs Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich und holten den Sieg im Penaltyschießen.

Bei den Canucks sieht die Sache noch knapper aus. Sie mussten in drei Spielen ein Mal ins Penaltyschießen und zwei Mal in die Verlängerung, konnten also noch kein Spiel in der regulären Spielzeit gewinnen.

Trotzdem stehen beide Teams an der Spitze ihrer Division, allerdings liegt vor beiden Teams Arbeit, wollen sie weiter auf Erfolgskurs bleiben. Die Canucks kassieren zwar wenige Tore (1,66 pro Spiel), allerdings liegen sie mit 2,33 geschossenen Toren nur auf Platz 23 der Liga und sie konnten keines ihrer 10 Powerplays nutzen.

Die Defensive ist also, wie auch das Penaltykilling (85,7%) gut in die Saison gestartet, wollen sie über die Saison hinweg erfolgreich bleiben, muss die Offensive und vor allem das Powerplay aber produktiver werde.

Die Schwächen der Canucks sind die Stärken der Lightning. Sie kommen auf vier Tore pro Spiel
und die Powerplayquote von 25% kann sich sehen lassen. Allerdings erzielten sie alle drei Powerplaytore im ersten Spiel. Ein Problem könnte auf Dauer die Defensive darstellen. Die Lightning kassierten in den ersten drei Spielen 32,3 Schüsse pro Spiel und 3,0 Tore pro Spiel. An dieser Stelle ist dringend Arbeit nötig, getreu der alten Weisheit: "Offensive gewinnt Spiele, Defensive gewinnt Meisterschaften."

Bei beiden Teams haben bereits die großen Veteranen die perfekte Ausbeute gerettet, für die Canucks traf Henrik Sedin in der Verlängerung, für die Lightning glich Steven Stamkos zuletzt sechs Sekunden vor Spielende aus. Bei solch knappen Spielen wird es immer wieder auf diese Spieler ankommen, die in den Entscheidenden Situationen, unter hohem Druck ihre Erfahrung und ihr Können zeigen müssen.

Video: STL@VAN: H. Sedin schießt OT-Siegtor gegen Allen

Was sagen die Trainer?

"Wir haben neun Drittel gespielt und ich bin zufrieden, wir haben acht Drittel wirklich gut gespielt, wir haben hart gekämpft, aber im dritten Drittel war Florida heute besser. Wir haben die Führung nach zwei Dritteln Verdient, ich weiß nicht ob wir sie nach dem dritten verdient hätten."

Lightning Cheftrainer Jon Cooper nach dem Penaltyschießen gegen Florida

"Wir haben eine gute Abwehr, aber sie sind ein starkes Team und wir müssen besser werden."

Vancouver Canucks Cheftrainer Willie Desjardins vor dem Spiel gegen St. Louis

Mehr anzeigen