Skip to main content

Canadiens siegen im Penaltyschießen gegen die Flyers

von Sean Farrel / NHL.com

MONTREAL – In der fünften Runde entschied Paul Byron das Penaltyschießen und verhilft den Montreal Canadiens zum 3-2 Sieg über die Philadelphia Flyers am Freitag im Bell Centre.

Byron Schlug Michael Nevirth mit einem Handgelenkschuss unter die Latte. Montreals Torhüter Mike Condon hält Brayden Schenns Handgelenkschuss und beendete das Spiel.

Max Pacioretty, der auch im Penaltyschießen traf, nutzte in der 48. Spielminute eine Überzahlgelegenheit und stellte mit seinem 21. Saisontor auf 2-2 für Montreal.

Condon parrierte 35 Schüsse, unter anderem auch einen Versuch von Schennn in der Verlängerung. Bei einem Breakaway versuchte dieser es per Rückhandschuss, scheiterte jedoch an Condons linkem Schoner.

Philadelphias Abwehrspieler Shyne Gostisbehere baute seine Rekordpunkteserie mit der Vorbereitung zu Michael Raffels Treffer bei 3:15 im dritten Drittel aus und liegt nun bei 14 Spielen. Gostisbehere spielte einen harten Pass zu Raffel, der neben dem Tor postiert war und nur noch zum 2-1 Führungstreffer für die Flyers einschieben musste.

Dale Weise, der später Paciorettys Treffer auflegen sollte, traf bereits nach 2:56 Spielminuten zur 1-0 Führung für die Canadiens. Diese war jedoch nur von kurzer Dauer, denn bereits zehn Sekunden später glichen die Flyers durch Nick Cousins aus.

Nevirth machte bei seinem zweiten Start für die Flyers in Folge 29 Saves. Seit seiner Rückkehr von einer Verletzung im oberen Körperbereich, die ihn sechs Spiele aussetzen ließ, erhielt er in drei von vier Spielen das Vertrauen seines Trainers.

Die Canadiens (28-27-4), die von einer 0-3-0 Auswärtsfahrt zurückkehrten, gewannen ihr viertes Heimspiel in Folge. Die Flyers (25-21-11) verlieren das dritte Mal in vier Spielen.

Dem glücklichen Weise wurde sein 14. Saisontreffer zugesprochen. Sein Pass vor das Tor wurde vom rechten Schlittschuh des Flyers Verteidiger Nick Schultz an Neuvirth vorbei ins Tor gelenkt.

Stadionsprächer Michel Lacroix war noch dabei, die Einzelheiten von Weises Tor zu erläutern, als Cousins das Spiel für Philadelphia ausglich. Cousins Handgelenkschuss vom oberen linken Bullykreis wurde auf dem Weg zum Tor von Montreals Abwehrspieler Nathan Beaulieu abgefälscht und schlug in der oberen rechten Ecke ein.

Die Philadelphia Flyers werden ihre fünf-Spiele Auswertsreise am Samstag in Toronto fortsetzen. Die Canadiens werden am Montag die Nashville Predators empfangen.

Mehr anzeigen