Skip to main content

Draisaitl und Oilers sind mit dem erreichten Vertrag zufrieden

Edmonton und der deutsche Stürmer hoffen eine Basis für eine erfolgreiche Zukunft der Mannschaft gelegt zu haben

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

EDMONTON -- Center Leon Draisaitl hat am Mittwoch seinen im Juni ausgelaufenen Vertrag mit den Edmonton Oilers durch einen neuen ersetzt. Die Laufzeit beträgt acht Jahre bis zum Ende der Saison 2024/25 mit einem Gesamteinkommen von 68 Millionen US-Dollar und einem durchschnittlichen jährlichen Verdienst von 8,5 Millionen.

Mehr anzeigen

Zwei-Wege-Stürmer wichtig für jedes Team

Bergeron und Kopitar werden in diesem Bereich auch in der kommenden Saison den Ton angeben

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Wer ist der beste Center der NHL? Wer der beste Goalie, Verteidiger oder Winger? Was waren die schönsten Momente der Saison 2016-17 oder wer waren die größten deutschsprachigen Spieler aller Zeiten? Und auf welche Spieler sollten wir uns in der kommenden Spielzeit am meisten freuen?

Während der gesamten Offseason wird NHL.com/de einen Blick zurück auf die Vergangenheit werfen und damit die Vorfreude auf die Saison 2017-18 anheizen.

Mehr anzeigen

Wertschätzung durch hochdotierten Vertrag

Nino Niederreiter unterschrieb nun einen neuen Fünfjahresvertrag in Minnesota, wird zukünftig zum Top-Verdiener

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Gute Nachrichten für alle Fans der Minnesota Wild und auch von Nino Niederreiter. Der Schweizer und seine aktuelle NHL-Franchise haben sich nun, nach längeren Verhandlungen, auf eine Fortsetzung der zuletzt so erfolgreichen Zusammenarbeit geeinigt!

Niederreiter unterschrieb bei den Wild jetzt einen neuen 5-Jahresvertrag, der ihm dem Vernehmen nach zukünftig stolze 5,25 Millionen US-Dollar pro Jahr einbringen wird. Damit konnten beide Seiten kurzfristig doch noch einen ursprünglich für den kommenden Donnerstag, den 03. August 2017, angesetzten Gütetermin verhindern.

Mehr anzeigen

Backstroms unerschöpflicher Ideenreichtum

Stürmer der Capitals versetzt Gegner im Powerplay regelmäßig in höchste Alarmbereitschaft

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

Wer ist der beste Center der NHL? Wer der beste Goalie, Verteidiger oder Winger? Was waren die schönsten Momente der Saison 2016/17 oder wer waren die größten deutschsprachigen Spieler aller Zeiten? Und auf welche Spieler sollten wir uns in der kommenden Spielzeit am meisten freuen?

Während der gesamten Offseason wird NHL.com/de einen Blick zurück auf die Vergangenheit werfen und damit die Vorfreude auf die Saison 2017/18 anheizen.

Heute: Die Powerplay-Spezialisten der Liga

Mehr anzeigen

Vanek, Oshie sind die Shootoutspezialisten

Auch Barkov und Radulov sind auf der NHL.com/de Liste der besten Penaltyschützen der Liga

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Wer ist der beste Center der NHL? Wer der beste Goalie, Verteidiger oder Winger? Was waren die schönsten Momente der Saison 2016-17 oder wer waren die größten deutschsprachigen Spieler aller Zeiten? Und auf welche Spieler sollten wir uns in der kommenden Spielzeit am meisten freuen?

Während der gesamten Offseason wird NHL.com/de einen Blick zurück auf die Vergangenheit werfen und damit die Vorfreude auf die Saison 2017-18 anheizen. Heute: Die Shootoutspezialisten der Liga.

Mehr anzeigen

Spieler müssen keine Rekorde brechen, um geliebt zu werden

Andrei Markov wir die Montreal Canadiens verlassen, damit geht für viele eine Ära zu Ende

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Am Donnerstag gab es eine Nachricht, die viele Fans der Canadiens schockte. Andrei Markov, ein Verteidiger, der seit 2000 für die Canadiens spielte, konnte sich mit dem Team nicht auf einen neuen Vertrag einigen und wird wohl in Zukunft nicht mehr für sie spielen. Der 38-jährige Russe bestritt für die Kanadier 990 reguläre Saisonspiele und machte dabei 119 Tore und 572 Punkte. Zusätzlich traf er fünf Mal und verbuchte 32 Punkte in 89 Playoffspielen. Nun kündigte er an, er würde vermutlich in seine Heimat zurückkehren und nach einem Team in der KHL suchen.

Mehr anzeigen

Unterzahlspezialisten sind in der NHL begehrt

Auf der Suche nach defensiver Stabilität sind Typen wie Niklas Hjalmarsson, Jaccob Slavin und Karl Alzner gefragt

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Auch bei den Top Penalty Kill-Spezialisten der NHL hat sich im Vorfeld der neuen Spielzeit 2017-18 schon so einiges interessantes getan. Auf drei der bisher spektakulärsten Ereignisse wollen wir hier und heute schon einmal einen kurzen Blick werfen.

Mehr anzeigen

Hurricanes und Coyotes könnten überraschen

Auch Dallas Stars gehen gestärkt in die neue Spielzeit und werden einen Angriff auf die Tabellenspitze wagen

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Wer ist der beste Center der NHL? Wer der beste Goalie, Verteidiger oder Winger? Was waren die schönsten Momente der Saison 2016-17 oder wer waren die größten deutschsprachigen Spieler aller Zeiten? Und auf welche Spieler sollten wir uns in der kommenden Spielzeit am meisten freuen?

Während der gesamten Offseason wird NHL.com/de einen Blick zurück auf die Vergangenheit werfen und damit die Vorfreude auf die Saison 2017-18 anheizen. Heute: Drei potentielle Überraschungsteams.

Mehr anzeigen

Malgin will sich bei Panthers verbessern

Nachwuchsstürmer will in dieser Saison produktiver sein nachdem er sich als Übersetzer betätigt

von Alain Poupart / NHL.com Korrespondent

CORAL SPRINGS, Fla. -- Nachwuchsstürmer Denis Malgin spricht bereits vier Sprachen, aber der junge Spieler in den Reihen der Florida Panthers scherzte in diesem Sommer darüber, dass er Finnisch lernen müsse, wenn es nach der großen Anzahl an Stürmern aus Finnland in der Organisation gehe.

Mehr anzeigen

Aho, MacKinnon und Eichel auf dem Sprung

Das Potential für den großen Durchbruch in der NHL haben viele Spieler, diese Drei ganz besonders

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Kandidaten auf den großen Durchbruch während der anstehenden Spielzeit 2017-18 gibt es in der besten Eishockeyliga der Welt viele. Drei davon möchte ich heute an dieser Stelle einmal kurz etwas näher vor- und damit zur Diskussion stellen.

Erster Kandidat meinerseits ist Nathan MacKinnon von den Colorado Avalanche. Der noch immer erst 21-jährige Center war direkt nach dem Ablauf der vergangenen Saison im April arg enttäuscht. Der frühere Nummer Eins Pick gab sich gegenüber der 'Denver Post' auch entsprechend frustriert. "Ich möchte die Spielzeit am liebsten sofort vergessen" sagte er damals zu den Kollegen.

Mehr anzeigen