Skip to main content

Zuccarello, Eriksson helfen zur rechten Zeit

NHL.com @NHL

Es ist möglich, dass die Boston Bruins und die New York Rangers in den Stanley Cup Playoffs aufeinander treffen. Aber das erste Ziel der beiden Teams ist, sich zu qualifizieren und der Sieger des Derbys am Mittwoch im Madison Square Garden, wird diesem Ziel einen Schritt näher sein.

Beide Teams haben letzte Woche drei Spiele in Kalifornien ausgetragen. Die Bruins gewannen alle drei Spiele und haben seit ihrer 2-1 Niederlage gegen die Los Angeles Kings am Samstag Spielfrei; die Rangers kamen auf eine Serie von 1-1-1, bevor sie am Montag Zuhause die Florida Panthers mit 4-2 schlugen.

Hier sind vier Spieler die den beiden Teams bei ihrem Aufstieg helfen:

Loui Eriksson, RW, Bruins -- Eriksson hat den Bruins, mit seinen 27 Toren, einen offensiven Schub gegeben, seine beste Leistung seit 2010-11, als er für die Dallas Stars 27 Treffer erzielte. Seine 54 Punkte sind der zweithöchste Wert bei den Bruins und ebenfalls seine beste Leistung seit der Saison 2010-11, als er bei den Stars auf 71 Punkte kam. Mit 10 Powerplaytoren teilt er sich die Führung bei den Bruins und kommt in den letzten fünf Spielen auf drei Tore und fünf Punkte.

David Krejci, C, Bruins – Für Krejci, der in einer verletzungsgeplagten Saison 2014-15 auf sieben Tore und 31 Punkte in nur 47 Spielen kam, ist diese Saison, mit 15 Toren und 54 Punkten in 63 Spielen, eine starke Rückkehr. Er kommt in den letzten fünf Spielen auf ein Tor, vier Punkte und einen Wert von +2. Krejci ist erwiesenermaßen auch ein Spezialist für die Playoffs, mit 29 Toren und 77 Punkten in 93 Playoffspielen.

Mats Zuccarello, RW, Rangers – Der kleinste Ranger ist New York größter Scorer; seine 54 Punkte stellen den besten Wert im Team. Zuccarello traf gegen Florida und hat mit 23 Toren seinen Karriererekord aufgestellt, zweieinhalb Wochen vor Ende der Saison. Er hat schon fünf Punkte mehr erzielt, als in der kompletten letzten Saison und braucht noch fünf, bis zu seiner Bestleistung von 59 Punkten, aus der Saison 2013-14.

Kevin Klein, D, Rangers -- Klein macht nicht besonders viele Punkte, scheint aber immer da zu sein, wenn ihn die Rangers brauchen. Klein machte letzten Mittwoch beim 2-1 Sieg gegen die Anaheim Ducks beide Tore für New York und machte am Montag, beim Sieg gegen Florida zwei Assists. Mit acht Toren (in 60 Spielen) liegt er eins hinter seiner Bestleistung aus der letzten Saison und er hat eine Statistik von +45 in 155 Spielen, seit er am 22. Januar 2014, von den Nashville Predators, zu den New York

Rangers wechselte. Acht seiner 17 Tore seit dem Beginn der letzten Saison waren Siegtore.

Mehr anzeigen