Skip to main content

Matthews fällt zehn Tage für Maple Leafs aus

Torontos Center muss aufgrund einer Schulterverletzung pausieren

von NHL.com

Toronto Maple Leafs Center Auston Matthews wird voraussichtlich aufgrund einer Schulterverletzung für zehn Tage pausieren müssen.

Matthews verließ am Donnerstag 1:06 Minuten vor dem Ende des dritten Drittels beim 4:3-Shootout-Sieg gegen die New York Islanders im Air Canada Centre die Partie. Er erzielte, als noch 3:29 Minuten auf der Uhr standen, den Treffer zum 3:3-Ausgleich.

"Wir sagen immer von Tag-zu-Tag und meinen gewöhnlich damit zehn Tage, von denen wir ausgehen", sagte Coach Mike Babcock am Samstag. "Wir werden versuchen, dass er so schnell wie möglich zurückkommt und dass er uns wieder gesund zur Verfügung stehen wird."

Matthews führt mit 50 Punkten (28 Toren, 22 Assists) in 53 Spielen die Maple Leafs an. Er verpasste in dieser Saison zehn Spiele verletzungsbedingt. Am 8. November zog er sich eine Oberkörperverletzung zu und musste vier Spiele pausieren. Am 9. Dezember stieß er mit Teamkollege Morgan Rielly in einer Partie gegen die Pittsburgh Penguins zusammen und versäumte sechs Begegnungen aufgrund einer Gehirnerschütterung.

Matthews gewann vergangene Saison die Calder Trophy als bester Rookie der NHL mit 69 Punkten (40 Tore, 29 Assists) nachdem ihn die Maple Leafs als Nr. 1 Pick beim NHL Draft 2016 gezogen hatten.

Toronto (38-20-5) belegt den dritten Platz in der Atlantic Division, einen Punkt hinter den zweitplatzierten Boston Bruins, die noch fünf Spiele mehr zu absolvieren haben, und vier Punkte hinter den erstplatzierten Tampa Bay Lightning, die noch zwei Spiele in der Hinterhand haben.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.