Skip to main content

Jets mit Overtime-Sieg gegen Blues in Spiel 4

Winnipeg gleicht mit einem 2:1-Erfolg die Serie gegen St. Louis aus

von NHL.com/de @NHLde

Spielbericht: WPG 2, STL 1 - F/OT

Jets gewinnen Spiel 4 in OT, gleichen gegen Blues aus

Kyle Connor entscheidet Spiel 4 in der Verlängerung und die Jets gleichen mit einem 2:1-Sieg gegen die Blues aus

  • 05:12 •

Erneuter Auswärtserfolg in der Serie zwischen den Winnipeg Jets und St. Louis Blues. Die Gäste aus Winnipeg gewannen im Enterprise Center von St. Louis mit 2:1 nach Verlängerung und glichen die Western Conference Erstrundenserie zum 2:2 aus.

"Das war unser Ziel, nach St. Louis zu kommen, um die Serie auszugleichen. Wir sind sehr zufrieden mit den beiden Spielen, die wir hier gespielt haben. Es ist eine sehr enge Serie. Jedes Spiel war wirklich knapp. Dann zu gewinnen, ist riesig", freute sich Jets Stürmer Adam Lowry.

Kyle Connor erzielte nach 6:02 Minuten in der Overtime das Siegtor für die Jets. Er bugsierte den Puck hinter Torwart Jordan Binnington (37 Saves) ins Netz nachdem dieser den Rebound nach dem Schuss von Mark Scheifele nicht unter Kontrolle gebracht hatte.

 

[Hier findest du alles über die WPG-STL Serie]

 

"Ich kann mich nicht wirklich genau daran erinnern. Es gab den Rebound und er [Scheifele] passte ihn irgendwie zu Connor und dann war er einfach rein", versuchte Binington die Situation, die zum Siegtor führte, aus seiner Sicht zu beschreiben.

Lange Zeit hatten die Defensivkräfte der Konkurrenten das Spielgeschehen bestimmt. Das Glück auf ihrer Seite hatten die Hausherren als Jets-Stürmer Brandon Tanev zur Mitte des zweiten Durchgangs bei einem Konter nur das Quergestänge traf.

Nach zwei torlosen Spielabschnitten war es Vladimir Tarasenko, der mit einem Handgelenkschuss vom linken Bullykreis in der 41. Spielminute die erste Überzahlsituation der Blues zu deren 1:0-Führung nutzte. Über die Fanghand von Connor Hellebuyck (31 Saves) schlug der Puck oben ein.

Video: WPG@STL, Gm4: Scheifele fälscht Connors Puck ab

Für den 1:1-Ausgleichstreffer zeigte sich Scheifele verantwortlich, der in der achten Minute des Schlussdrittels einen Pass in die Mitte von Connor die entscheidende Richtungsänderung gab.

"Unser Spiel wurde mit der Zeit immer besser. Wir wussten, dass sie Druck aufbauen wollten, das versuchten sie über das ganze Spiel. Sie haben solide gespielt und uns dazu gezwungen, um jeden Inch zu kämpfen", analysierte Winnipegs Torschütze zum Ausgleich die Partie.

Blues Coach Craig Berube bedauerte die Niederlage: "Es ist offensichtlich hart, sicher, aber es ist eine enge Serie. Zwei gute Teams. Das Spiel hätte so oder so ausgehen können."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.