Skip to main content

Washington beenden im Shootout Ducks Serie

von Abbey Mastracco / NHL.com

ANAHEIM -- Nicklas Backstrom gelang das spielentscheidende Tor im Shootout und die Washington Capitals konnten am Montag mit einem 2-1 Sieg im Honda Center Anaheim Ducks' Erfolgsserie und Franchiserekord von elf Siegen beenden.

Anaheim (37-19-9) hat in 14 aufeinanderfolgenden Partien jeweils punkten können (12-0-2). Es ist die zweitlängste Serie in ihrer Geschichte.

Als noch 1:40 Minuten in der Overtime zu absolvieren waren, wurde gegen die Ducks eine Strafzeit wegen zuviel Mann auf dem Eis verhängt. Das Powerplay der Capitals dauerte jedoch nur 24 Sekunden, da T.J. Oshie den Puck mit der Hand abgedeckt hatte und hierfür bestraft wurde.

Jakob Silfverberg und Corey Perry hatten in der Verlängerung zwei Großchancen, doch Washingtons Torwart Braden Holtby kickte Silfverberg's Schuss raus und Perry's Schlagschuss verfehlte weit das Ziel.

Holtby brachte es auf 27 Saves für Washington (49-13-4).

Eine Minute nach Spielbeginn erzielte Ryan Getzlaf mit einem Schlagschuss durch den Verkehr das 1-0 der Ducks. Es war Getzlaf's 10. Saisontor. In 20 der letzten 24 Spiele konnte er punkten.

Obwohl sich jedes Team im zweiten Drittel hochwertige Chancen herausspielte, hielt Anaheims Führung. Nach 41 Sekunden im dritten Drittel glich Burakovsky zum 1-1 aus. Justin Williams brachte den Puck zu Evgeny Kuznetsov, der quer zu Andre Burakovsky passte und dessen Schuss vom Rand des linken Bullykreises landete hinter Anaheims Torwart John Gibson im Netz.

Washingtons größte Chance zur Führung in der regulären Spielzeit hatte Mike Richards, der sich eine Minute vor Drittelende einen Klärungsversuch schnappte und allein im linken Slot auftauchte - doch Gibson war zur Stelle.

Zum ersten Mal in zwölf Spielen konnten die Ducks kein Powerplaytor erzielen. Während ihrer Siegesserie erreichten sie eine Powerplayquote von 45,2 Prozent (19 von 42).

Alex Ovechkin schoss über 40 Minuten lang nicht auf das gegnerische Tor. Seinen ersten Schuss hatte er nach 3:21 Minuten im dritten Drittel. In den folgenden 2:31 Minuten kam er auf drei und auf einen weiteren in der Overtime.

Mehr anzeigen