Skip to main content

Verteidiger Johnson akzeptiert sieben Jahre Verlängerung mit Colorado

NHL.com @NHL

Verteidiger Erik Johnson unterschrieb am Dienstag eine Vertragsverlängerung über sieben Jahre bei den Colorado Avalanche. Finanzielle Konditionen wurden nicht bekannt gegeben, aber der Vertrag soll Berichten zur Folge einen durchschnittlichen jährlichen Wert von sechs Millionen Dollar haben.

Der 27-jährige Johnson steht damit bis zum Ende der Saison 2022-23 unter Vertrag. Er beginnt derzeit die letzte Saison seines mit 15 Millionen Dollar dotierten Vier-Jahres-Vertrages.

"Ich bin demütig, geehrt und sehr erfreut ein Bestandteil dieser Gruppe in den nächsten sieben Jahren zu sein", sagte Johnson in einem Statement. "Ein Dank an die Kroenke Familie, [Executive Vizepräsident der Hockey Operations] Joe [Sakic], [Trainer] Patrick [Roy] und die gesamte Avalanche Organisation für ihr Vertrauen. Und danke an alle Avalanche Fans für ihre Unterstützung. Ich kann es nicht erwarten mitzuhelfen, den Stanley Cup wieder nach Denver zu bringen."

Johnson, der im NHL Draft 2006 als Nummer 1 von den St. Louis Blues gedraftet wurde, verpasste in der abgelaufenen Saison 35 Spiele wegen einer Knieverletzung, konnte aber trotzdem eine persönliche Bestmarke mit 12 Toren erzielen, sowie 23 Punkte sammeln. In 456 NHL-Spielen kommt er auf 48 Treffer, 193 Punkte und 301 Strafminuten.

"Erik ist ein großer Bestandteil des Kerns dieser Mannschaft", sagte Sakic. "Wir fühlten, dass es wichtig für unsere Franchise war seine Rechte für eine lange Zeit zu sichern, nachdem er jetzt die besten Jahre seiner Karriere erreicht."

Johnson gewann die Silbermedaille mit den USA bei Olympia 2010 in Vancouver und wurde zum NHL All-Star Game 2015 berufen.

Mehr anzeigen