Skip to main content

Vegas holt Serienführung durch 5:3-Sieg zurück

Die Golden Knights gewinnen gegen die Sharks Spiel 5 zu Hause und benötigen noch einen Sieg zum Weiterkommen

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Spielbericht: SJS 3, VGK 5

Golden Knights bezwingen die Sharks und führen 3:2

Alex Tuch trifft doppelt für die Golden Knights, die sich gegen die Sharks mit 5:3 in Spiel 5 durchsetzen und in der Serie jetzt mit 3:2 führen

  • 04:56 •

LAS VEGAS - Alex Tuch mit seinen Playoff-Treffern drei und vier sowie Torhüter Marc-Andre Fleury mit 27 teilweise spektakulären Saves führten die Vegas Golden Knights am Freitag zu einem 5:3-Sieg gegen die San Jose Sharks in Spiel 5 der zweiten Runde der Stanley Cup Playoffs in der Western Conference in der T-Mobile Arena.

Die Golden Knights stellten damit die Best-of-7-Serie auf 3:2 zu ihren Gunsten und benötigen nur noch einen Sieg für den Einzug in das Western Conference Finale. Spiel 6 findet am Sonntag (1:30 p.m. ET; NBCSN, CBC, TVAS) in San Jose statt.

Golden Knights Trainer Gerard Gallant hatte vor dem Spiel einige Umstellungen in seinem Kader vorgenommen. Er beförderte Tuch zurück in die dritte Reihe neben Cody Eakin und dem in den Playoffs debütierenden Oscar Lindberg, während David Perron zurück in die zweite Reihe neben James Neal und Erik Haula rückte. Lindberg ersetzte Tomas Tatar, Ryan Carpenter in der vierten Reihe Tomas Nosek und der Schweizer Verteidiger Luca Sbisa durfte erstmals seit dem 27. Februar für Jon Merrill ran.

"Nur einige hungrige Jungs, die bereit waren zu spielen", unterstrich Gallant seine Entscheidung. "Ich denke alle von ihnen hatten einen wirklich guten Auftritt."

Die Maßnahmen fruchteten. Vegas lag nach den Toren von Tuch sowie Neal und Haula bis zur 49. Minute bereits scheinbar uneinholbar mit 4:0 in Front, ehe die Sharks ihre Aufholjagd starteten. Kevin Labanc in der 50. Minute, Tomas Hertl in der 52. Minute und Mikkel Boedker in der 56. Minute brachten die Gäste wieder heran und machten das Geschehen noch einmal spannend, bis Jonathan Marchessault 81 Sekunden vor der Schlusssirene ins verlassene Tor von San Jose zum Endstand einschoss.

"Ich denke, dass wir uns wieder von unserer besseren Seite gezeigt haben", sagte Perron, der zwei Tore auflegte. "Wir haben nicht oft eine Niederlagenserie verbucht. Doch das nächste Spiel wird nicht einfach. Wir müssen wieder alles aus uns herausholen."

Sharks-Torhüter Martin Jones wurde nach den vier Gegentreffern und 27 Saves durch Aaron Dell ersetzt, der noch sieben Saves zeigte. Logan Couture bereitete drei Tore von San Jose vor.   

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.