Skip to main content

Tuukka Rask mit sagenhaften 41 Saves

von Matt Kalman / NHL.com

BOSTON -- Boston Bruins Torwart Tuukka Rask kam zu einer Saisonbestleistung von 41 Paraden und Stürmer David Pastrnak schoss zwei Tore beim 5-1 Sieg gegen die Pittsburgh Penguins am Mittwoch im TD Garden.

Jimmy Hayes und Landon Ferraro waren bei einem Schussverhältnis von 29-42 weitere Torschützen für Boston (33-22-6). Mit ihrem zweiten Sieg aus ihren letzten sechs Heimpartien (2-3-1) übernahmen die Bruins den dritten Platz in der Atlantic Division.

Tom Kuhnhackl traf für Pittsburgh (30-21-18) und Torwart Marc-Andre Fleury brachte es auf 24 Saves.

Im ersten Drittel lautete das Torschussverhältnis 13-10 zu Gunsten der Penguins, doch Pastrnak's verwandelter Penalty nach 16:00 Minuten war der einzige Treffer. Pastrnak kam vor Pittsburghs Verteidiger Derrick Pouliot an den Pass von David Krejci. Pouliot foulte Pastrnak von hinten und der bezwang beim fälligen Penalty mit einem Handgelenkschuss auf der Fanghandseite Fleury.

Die Bruins haben in dieser Saison ihre drei Penaltys verwandelt. (Brad Marchand war der Schütze der ersten zwei).

Pastrnak erzielte das zweite Tor der Bruins nach 3:12 Minuten im zweiten Drittel nach einem Fehlpass von Penguins Verteidiger Olli Maatta. Pastrnak schnappte sich den Puck, lief quer zum Slot und überwand Fleury, der sich bereits abgelegt hatte.

Nur 55 Sekunden später kam Pittsburgh auf 1-2 ran. Kuhnhackl lief nach einem Schuss von Oskar Sundqvist zum Rebound und fälschte ihn mit dem rechten Schlittschuh an Rask vorbei ab (4:07 Minuten). Nach Videobeweis wurde das Tor anerkannt, da keine absichtliche Kickbewegung erkennbar war.

Sundqvist kam durch den Assist zu seinem ersten NHL-Scorerpunkt.

Hayes brachte die Bruins nach 10:34 Minuten durch einen von Ryan Spooner eingeleiteten Angriff 3-1 in Front. Der Pass von Spooner erreichte, am abtauchenden Pouliot vorbei, Hayes.

Ferraro gelang sein erstes Tor in 30 Spielen bei einem Breakaway nach 14:26 Minuten im dritten Drittel. Marchand schoss nach 15:27 Minuten das 5-1.

Die Bruins gewannen alle drei Spiele in dieser Saison gegen Pittsburgh und brachten es dabei auf 14-3 Tore.

Am Freitag besucht Boston die Carolina Hurricanes und die Penguins erwarten am Samstag die Winnipeg Jets.

Mehr anzeigen