Skip to main content

Toronto Torhüter zeigt 38 Saves zum dritten Shutout

von Paul Harris / NHL.com

DETROIT Jonathan Bernier machte 38 Saves zu seinem dritten Shutout der Saison beim 1-0 Sieg der Toronto Maple Leafs gegen die Detroit Red Wings in der Joe Louis Arena am Sonntag.

Michael Grabner traf für Toronto (23-34-11). Es war der erste Sieg in regulärer Spielzeit der Maple Leafs seit dem 25. Februar; sie haben eine Bilanz von 2-6-1 in ihren letzten neun Spielen.

Petr Mrazek zeigte 26 Saves für Detroit (34-24-11).

Grabner erzielte das einzige Tor des Spiels mit nur noch 30 Sekunden im zweiten Drittel auf der Uhr, als er von Red Wings Verteidiger Danny DeKeyser zu Boden gerungen wurde und der Puck an Mrazek vorbei ins Netz schlitterte. Die Schiedsrichter entschieden zunächst auf einen Penalty, aber nach der Studie der Szene durch den NHL Situation Room in Toronto gaben sie das Tor, weil der Puck im Netz war, bevor das Tor verschoben wurde.

Es war Grabners erstes Tor in 31 Spielen; er hatte seit dem 2. Januar nicht mehr getroffen.

Ein mögliches Tor von Red Wings Stürmer Luke Glendening nach 3:06 im zweiten Drittel wurde aberkannt, weil er den Puck mit seiner Hand ins Netz wischte.

Ebenso erging es Toronto Stürmer Ben Smith bei 12:58 im ersten Drittel, weil er den Puck mit dem Arm schubste.

Mrazek zeigte einen großartigen Save gegen William Nylander, der nach 1:20 im Spiel vom Bullykreis abzog. Außerdem wehrte er Nazem Kadri bei einem Alleingang bei 5:15 ab.

Detroit Stürmer Darren Helm konnte wegen einer Erkrankung nicht spielen.

Mehr anzeigen