Skip to main content

Bruins-Maple Leafs

Maple Leafs fehlt noch ein Sieg zum Weiterkommen

Vor heimischer Kulisse hat Toronto die Chance, in Spiel 6 gegen Boston erstmals seit 2004 eine Playoffserie zu gewinnen

von Bernd Rösch @nhlde / NHL.com/de Chefautor

In den Worten von Toronto Maple Leafs Stürmer Auston Mathews schwang viel Zuversicht mit: "Wir müssen uns neu gruppieren, weitermachen und uns auf Spiel 6 am Sonntag vorbereiten. Wir haben die Chance, die Serie auf heimischen Eis abzuschließen. Wir sind aufgeregt. Wir müssen bereit sein und wir wissen, dass die Atmosphäre dort fantastisch sein wird. Also freuen wir uns darauf."

Eine halbe Stunde zuvor hatten die Maple Leafs im TD Garden von Boston das fünfte Aufeinandertreffen gegen die Boston Bruins mit 2:1 gewonnen und liegen nun in der Erstrundenserie der Eastern Conference mit 3:2-Siegen vorne. Noch einmal die Bruins bezwingen und das Traditionsteam aus der kanadischen Eishockeymetropole hätte zum ersten Mal seit 2004 in den Stanley Cup Playoffs die erste Runde überstanden. 

Video: TOR@BOS, Sp5: Kapanen erhöht Führung für Maple Leafs

15 Jahre ist es her, dass die Maple Leafs, angeführt von einem Mats Sundin als Kapitän, mit Center Joe Nieuwendyk als Torjäger und mit Brian Leetch als offensivstarken Verteidiger, die Ottawa Senators in sieben Spielen bezwangen, ehe sie sich den Philadelphia Flyers im Conference-Halbfinale mit 2:4 nach sechs Partien geschlagen geben mussten.

Torontos Helden von heute heißen Matthews, John Tavares, Mitchell Marner oder Morgan Rielly. Namen, die exemplarisch für alle im Kader stehen, die gemeinsam ein Ziel verfolgen, nämlich die verlorenen Erstrundenschlachten der Jahre 2013, 2017 und 2018 vergessen zu machen.

"Dieser Sieg war ganz sicher ein Erfolg des gesamten Teams. Die Jungs kämpften, wir wollten ihn unbedingt. Es dauerte ganze 60 Minuten, bis er unter Dach und Fach war, aber wir haben es geschafft", freute sich Center Zach Hyman, der mit fünf gesetzten Hits, drei Blocks und vier Torschüssen zu den Aktivposten der Maple Leafs zählte.

 

[Ähnliches: Bruins nach Spiel 5 gegen Maple Leafs vor dem Aus]

 

Nach 51 1/2 torlosen Minuten hatten Matthews und Kasperi Kapanen binnen 132 Sekunden Toronto auf die Siegerstraße geschossen. Erst in der letzten Minute wurde es noch einmal brenzlig, nachdem David Krejci 44 Sekunden vor dem Ende auf 1:2 verkürzte. Die Schlusssekunden dauerten eine gefühlte Ewigkeit, doch es sollte nichts mehr bei den kanadischen Gästen anbrennen.

"Es war eine sehr körperbetonte Partie. Ein paar Konter hier und da, oft waren die Pucks an der Bande. Wir haben auf diesen einen Durchbruch gewartet, um daraus Kapital zu schlagen. Zum Glück ist er uns gelungen", erklärte Verteidiger Jake Muzzin das Konzept, mit dem sie das Spiel angegangen waren. Muzzin hatte Matthews Treffer mit vorbereitet.

Matthews sprach sogar vom "besten Spiel in dieser Serie", vor allem in der Defensive. "Wir haben die Pucks [aus der Gefahrenzone] rausgebracht. Eine klare Linie verfolgt und sind aus unserem Drittel gut herausgekommen. Es ist schön, hierfür belohnt worden zu sein."

Für Torontos Trainer Mike Babcock absolvierte Matthews sein bestes Spiel: "Er war überragend. Er war an so vielen Angriffen beteiligt. Er war präsent und immer für die Verteidiger anspielbar. Die Leute denken häufig, ein guter Spieler, muss wissen, wie das geht, doch das ist nicht der Fall. Im Juniorenbereich musst du das nicht können. Man muss erst lernen, wie das geht und man muss das erst einmal umsetzen können, an einem solchen Abend wie heute."

Video: TOR@BOS, Sp5: Matthews nutzt Vorlage von Muzzin

Auch, wenn in Toronto die Euphorie groß darüber ist, dass ihr Team nun die Gelegenheit hat, die Serie vor heimischer Kulisse zu beenden, noch ist nichts erreicht, warnte Babcock: "Das vierte Spiel, das es zu gewinnen gilt, ist das schwierigste, vor allem gegen eine solch stolze Truppe. In den letzten zwei Jahren waren wir dazu nicht in der Lage gewesen. Ich denke nicht, dass wir vor zwei oder drei Jahren in den Playoffs hätten sein sollen, aber wir haben uns für sie qualifiziert. Jetzt sind wir dabei zu lernen, wie man das macht."

Das Spiel 6 der Eastern Conference Erstrundenserie zwischen den Maple Leafs und den Bruins findet am Sonntag (3:00 p.m. ET; NBCSN, CBC, TVAS, SN; 21 Uhr MESZ) in der Scotiabank Arena von Toronto statt.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.