Skip to main content

Meilenstein für Evgeni Malkin

Evgeni Malkin erzielte sein 300. NHL Tor und nimmt weitere Meilensteine ins Visier

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Sidney Crosby ist zweifellos das Gesicht und der große Star der Pittsburgh Penguins. Er ist womöglich der beste Spieler der Welt. Doch bei all dem Aufsehen, das er erregt bekommt einer oft nicht die Anerkennung, die er zweifellos verdient: Evgeni Malkin. Das war am 29. Oktober nicht der Fall.

Im dritten Drittel Schoss Olli Maatta aufs Tor der Philadelphia Flyers, der Torwart konnte nur abprallen lassen und Evgeni Malkin stand richtig und verwertete den Rebound. Es war sein zweites Tor des Abends. Es war der Siegtreffer. Es war sein 300. NHL Tor.

300 Tore in der besten Liga der Welt zu erzielen, ist eine beeindruckende Leistung. 300 Tore in 653 Spielen zu erzielen ist noch stärker. Seit der Saison 2917-18 erreichten nicht einmal 200 Spieler diese Marke. Malkin ist erst der zehnte Russische Spieler, der diesen Wert erreicht.

Er zeigte von seinem ersten NHL Spiel, am 18 Oktober 2006 an, wie gefährlich er ist, als er in seinem ersten Spiel sein erstes Tor erzielte, gegen keinen geringeren als Legende Martin Brodeur. Auch in den fünf darauf folgenden Spielen sollte er treffen. Seit der Gründungssaison der NHL traf niemand mehr in jedem seiner ersten sechs NHL Spiele. Mit seiner offensiven Durchschlagskraft verdiente sich Malkin in seiner ersten Saison mit 33 Toren und 85 Punkten die Calder Trophy als bester Rookie der Saison.

Seitdem sammelt er Trophäen, wie andere Leute Briefmarken. Zwei Stanley Cups, zwei Art Ross Trophys (meiste Punkte reguläre Saison), eine Conn Smythe Trophy (MVP Playoffs) und eine Hart Memorial Trophy (MVP reguläre Saison). Er wurde drei Mal ins All-Star Team berufen und holte mit Russland zwei WM-Titel.

Video: PIT@PHI: Malkin mit 300. Karrieretreffer zur Führung

Crosby mag mehr im Rampenlicht stehen, doch der 30-jährige Russe aus der Talentschmiede Magnitogorsk hat immer wieder bewiesen, dass er trotz einiger Verletzungen zur absoluten Elite der NHL gehört und für die Pittsburgh Penguins unverzichtbar ist.

"Es war ein gutes Gefühl", sagte Malkin nach seinem 300. Treffer. "Das ist eine gute Zahl, aber ich weiß, ich kann noch mehr."

Das dürfte er diese Saison auch noch mit zwei weiteren Meilensteinen beweisen, denn ihm fehlen nur noch 30 Assists bis zur magischen Marke von 500 und 30 Punkte, um 800 zu erreichen. Bei Malkins bisheriger Effektivität dürfte ihn das nicht vor Probleme stellen. Mit 770 Punkten in 653 Spielen kommt er auf einen Durchschnitt von 1,18 Punkten pro Spiel.

"Das ist großartig für Gino (Malkin)", sagte Trainer Mike Sullivan nach dem Spiel. "Wir freuen uns für ihn, er ist ein großartiger Spieler. Es ist schwer, in dieser Liga zu treffen, 300 Tore zu machen ist eine große Leistung von ihm."

An dieser Leistung können sich die Pittsburgh Penguins wohl noch lange erfreuen. Mit seinen 30 Jahren hat Malkin noch einige Jahre vor sich, um Jagd auf weitere Titel, Trophäen, Meilensteine und Rekorde zu machen und es zweifelt wohl niemand daran, dass er sich weiterhin in die Geschichtsbücher des Sports eintragen wird.

Mehr anzeigen