Skip to main content

Capitals geben Geisser einen Entry-Level-Vertrag

Der 19-jährige Verteidiger aus der Schweiz wird zum Development Camp seines Teams erwartet

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

Die Washington Capitals haben Verteidiger Tobias Geisser mit einem Entry-Level-Vertrag über drei Jahre ausgestattet. Er tritt mit Beginn der Saison 2018/19 in Kraft und bringt dem Schweizer 867.000 US-Dollar per anno ein. Das gab Washingtons General Manager Brian MacLellan bekannt. Die Capitals hatten den 19-jährigen Defensivspieler beim NHL Draft 2017 in der vierten Runde an Gesamtposition 120 ausgewählt.

Geisser kam dieses Jahr beim EV Zug auf sechs Scorerpunkte (zwei Tore, vier Assists) in 38 Einsätzen in der Schweizer National League. Darüber hinaus vertrat er die Schweiz bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2018. Er bestritt fünf Begegnungen und wurde zu den drei besten Spielern seines Teams gekürt.

Der in Stans geborene Geisser wurde vor dem NHL Entry Draft 2017 von der NHL Central Scouting auf Platz 30 aller europäischen Spieler geführt. Er hatte in der Saison 2016/17 sein Debüt in der obersten Schweizer Spielklasse gefeiert. In 14 Partien für den EV Zug verzeichnete er eine Torvorlage. Darüber hinaus wirkte er in dieser Spielzeit im Zuger Juniorenteam mit, für das er in 34 Matches drei Tore schoss und sieben Treffer auflegte.

Geisser war nach Damien Riat 2016 und Jonas Siegenthaler 2015 der dritte Schweizer in Folge, den die Capitals drafteten. Der Stanser wird zu Beginn des Development Camps der Capitals in den USA erwartet und bleibt bis dahin in der Schweiz.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.