Skip to main content

Hall will auch dieses Jahr ein Topspieler sein

Taylor Hall gehörte nach seinem MVP Titel letztes Jahr zu den Stars der Liga, doch die Leistung muss er wiederholen

von NHL.com/de

NHL.com/de hat sich kürzlich mit einigen der besten Spieler aus der NHL getroffen und sie befragt, um einen Einblick in ein breites Themenspektrum zu bekommen.

In dieser Ausgabe Taylor Hall von den New Jersey Devils.

Du hast letztes Jahr die Hart Memorial Trophy gewonnen, womit der beste Spieler der Liga ausgezeichnet wird. Auf dieses Level bist du nicht über Nacht gekommen.

"Es war einfach eines dieser Jahre, in dem du ein Team findest, dessen Spielstil genau mit meinem zusammenpasst. Die Geschwindigkeit und Hartnäckigkeit, mit der sie spielen, war eine perfekte Kombination zu meinem Stil. Ich bekam immer mehr Selbstvertrauen. Ich ging mit einem entspannten und sicheren Gefühl, für das, was ich tun und wie ich auftreten muss in die Partien. Von da an lief es."

Video: Taylor Hall mit Hart Memorial Trophy ausgezeichnet

Warst Du einfach "zur richtigen Zeit am richtigen Ort"?

"Naja, es war das erste Mal, dass ich zu einem Playofft-Team gehörte. Es hilft definitiv, Talent um sich herum zu haben und das ganze Jahr mit einem Typen wie Nico Hischier zu spielen und die Chemie zu spüren, die zwischen uns funkte. Wir haben eine Überzahlformation gefunden, die sehr gut funktionierte, hatten zur richtigen Zeit gutes Goaltending, es kam einfach alles zusammen und das ist es, was passieren muss. Wenn du in einem Team bist, das aufstrebt, dann muss Einiges gut laufen und du brauchst Jungs, die vorangehen und gut spielen. Das hatten wir."

Wann hattest du das erste Mal das Gefühl, dass möglicherweise die richtigen Bausteine vorhanden sind und die New Jersey Devils für Furore sorgen könnten?

"Es ist komisch das zu erwähnen, aber bei unseren Vorbereitungsspielen hatten wir einige Teams ziemlich abgefertigt. Im Trainingscamp und ab dem Tag, an dem wir das erste Mal auf dem Eis waren, schien es so, als wäre es einfach ein anderes Team. Es war ein schnelleres, ein besseres Team und hinzukam, dass wir auch noch alle Preseason-Begegnungen gewannen - gegen Ottawa haben wir im Hockeyville Match zehn Tore oder so gemacht - es lief einfach und es ging so weiter. Wir sind mit einer 9:2 Bilanz in die Saison gestartet und haben unseren Groove gefunden. Es zeigt dir einfach, dass die Trainingscamps und Vorbereitungsspiele von Bedeutung sind. Du kannst daraus ein Momentum gewinnen und dein Team kann seine Identität finden."

Video: NYI@NJD: Hall oben rein zu seinem zweiten Tor

Wie baut ihr auf dem Erfolg der letzten Saison auf?

"Ich denke, dass wir noch etwas davon entfernt sind, ein echter Titelanwärter, aber schon weit genug um ein Playoff-Team zu sein. Ich denke genau das ist unser Ziel für das nächste Jahr und mehr als das eine Spiel zu gewinnen, dass wir diese Playoffs für uns entschieden haben. Das war wirklich enttäuschend. Diesen ganzen Weg beschritten zu haben und dann nur eine Partie zu gewinnen. Wir haben in der Offseason nicht wirklich jemanden namhaften unter Vertrag genommen oder getradet. Das ist eines dieser Jahre, in dem wir von innen wachsen, und wenn wir eine Verstärkung brauchen, dann bin ich mir sicher, dass sie eine finden werden. Aber jeder im Team muss einen Schritt weiter gehen und sicherstellen, dass wir auf dem aufbauen, was wir hatten. Ich bin mir sicher, dass wir dazu in der Lage sind. Wir hatten letztes Jahr so viele junge Spieler, die in ihre Rollen gesteckt wurden und diese werden nun besser und besser."

Mit dem MVP-Titel in deinem Rucksack, ist das der neue Standard für dich?

"Ich bin nicht in die letzte Saison gestartet und habe mir vorgenommen, dass ich MVP werden möchte. Selbst am Ende des Jahres habe ich das nicht gesagt. Es ist einfach etwas, das passiert. Aber es ist ziemlich cool die MVP-Fangesänge am Saisonende zu hören. Ich muss den Fans der Devils wirklich danken, dass sie das gemacht haben und mich damit auf die Zettel für diese Auszeichnung gebracht haben. Aber selbst zum Ende der Saison hin, habe ich nicht daran gedacht, MVP zu werden, sondern daran, dem Team zu helfen Siege einzufahren und die Playoffs zu erreichen. Ich meine, wir sind nur mit einem Punkt Vorsprung in die Schlussrunde eingezogen. Ich glaube wir haben mit einer 10-3-1 Bilanz die Saison beendet. Das zeigt, wie hart es ist, da rein zu kommen und wie stark du spielen musst. Darauf habe ich mich fokussiert."

 

[Ähnliches:Hischier glaubt an die Titelchance der Devils]

 

Liegt das Augenmerk für nächstes Jahr darauf, auf dem Niveau zu bleiben?

"Das größte Ziel, das ich nächstes Jahr erreichen will, ist es, mich auf dem Level zu halten. Es gibt einige Jungs, die Jahr für Jahr auf dieser Leistungsstufe performen, sich auf dem Elite-Level bewegen. Das habe ich letztes Jahr geschafft und ich möchte, dass es mir diese Spielzeit wieder gelingt. Ich will konstant spielen und ich glaube, dass ich in die Klasse der Top-Spieler aufgerückt bin. Da will ich bleiben."

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Was musst du dazu tun?

"Ich habe letzte Saison viel über mich selbst gelernt. Ich habe viel darüber gelernt, wie ich spielen muss, um gut zu sein und wie ich meiner Mannschaft helfen kann, damit sie gewinnt. Wir werden hartnäckig sein und alle diese Eigenschaften zeigen, die uns letztes Jahr zum Erfolg geführt haben. Aber ich denke nicht, dass sich viel ändert. Ich bin gesund und hatte einen guten Sommer. Ich bin einfach gespannt darauf, wieder zurückzukommen und zu zeigen, wozu wir als Team in der Lage sind."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.