Skip to main content

Tampa Bay Lightning mit 6-3 Sieg über die Pittsburgh Penguins

von Corey Long / NHL.com

TAMPA - Ondrej Palat und Anton Stralman erzielten am Freitag in der Amelie Arena jeweils zwei Tore beim 6-3 Sieg der Tampa Bay Lightning gegen die Pittsburgh Penguins.

Auch Tyler Johnson und Alex Killorn trafen für Tampa Bay (29-18-4), das seinen achten Heimsieg in Folge und seinen zehnten aus den letzten elf Spielen feiern konnte. Johnson brachte es auf zwei Assists.

Patric Hornqvist, Sidney Crosby und Matt Cullen trafen für Pittsburgh (25-18-7), dessen Siegesserie nach vier Spielen ein Ende fand.

Die Lightning gingen 1:26 Minuten vor dem Ende des ersten Drittels durch Killorn's neuntes Saisontor 2-1 in Führung. Er fälschte einen Schuss von Nikita Kucherov, an Penguins Torwart Marc-Andre Fleury vorbei, ab.

Palat's erstes Tor im Spiel fiel nach 6:04 Minuten im zweiten Drittel bei Unterzahl. Er baute damit die Führung der Lightning auf 3-1 aus. Steven Stamkos holte sich vor Penguins Stürmer Chris Kunitz den freien Puck, passte zu Palat und der bezwang beim Breakaway Fleury mit einem Schuss durch die Schoner.

Crosby brachte zwei Minuten später mit seinem 21. Saisontreffer Pittsburgh wieder auf ein Tor heran. Kunitz hatte an der Bande den Puck erobert und sah im Slot Crosby, der mit einem Handgelenkschuss Lightning Torwart Ben Bishop auf der Fanghandseite bezwingen konnte.

Johnson brachte im Powerplay nach 9:15 Minuten im Mittelabschnitt die Lightning mit 4-2 in Front. Nach einem Pass von Kucherov konnte er mit einem Onetimer vom rechten Bullykreis Fleury bezwingen.

Nach vier Gegentoren bei 14 Schüssen wurde Fleury durch Backup Jeff Zatkoff ersetzt. Zatkoff parierte 13 von 14 Schüssen.

Cullen brachte nach 55 Sekunden im dritten Drittel die Penguins auf 3-4 heran.

Palat baute mit seinem zweiten Tor im Spiel nach 15:55 Minuten im Schlussdrittel die Führung der Lightning auf 5-3 aus und Stralman traf ins leere Tor als noch 2:04 Minuten zu spielen waren.

Hornqvist hatte nach 4:53 Minuten im Eröffnungsdrittel das erste Tor im Spiel erzielt und Stralman war nach 11:50 Minuten der 1-1 Ausgleich gelungen.

Mehr anzeigen