Skip to main content

Tampa Bay gewinnt auch Spiel 2 gegen Detroit

von Corey Long / NHL.com

TAMPA - Tyler Johnson traf zweimal und hatte zwei Assists im 5-2 Sieg der Tampa Bay Lightning gegen die Detroit Red Wings in Spiel 2 der Eastern Conference ersten Runde in der Amalie Arena am Friday.

Tampa Bay hat damit eine 2-0 Führung in der Best-of-7-Serie. Spiel 3 wird am Sonntag in der Joe Louis Arena in Detroit stattfinden.

Nikita Kucherov, Brian Boyle, Alex Killorn trafen außerdem und Ben Bishop machte 30 Saves für die Lightning.

Brad Richards und Dylan Larkin trafen für die Red Wings, die ihre letzten fünf Spiele in der Amalie Arena verloren.

Johnsons erstes Tor gab den Lightning eine 3-2 Führung bei 6:32 Minuten im dritten Drittel. Killorn kontrollierte den Puck in der Zone, ging hinter das Tor und Red Wings Torhüter Jimmy Howard verfolgte ihn. Killorn fand Johnson vor dem leeren Tor und dieser musste nur einschieben.

Kucherov legte Johnsons zweites Tor bei 14:48 im Dritten mit einem Pass in die Mitte auf und Johnson traf mit der Direktabnahme zum 4-2.

Killorn fügte ein Empty-Net Tor mit verbliebenen 2:44 hinzu.

Kucherov gab den Lightning eine 1-0 Führung bei 15:17 im ersten Drittel mit seinem dritten Tor der Stanley Cup Playoffs.

Tampa Bay hatte eine 5 gegen 3 Überzahl nachdem gegen Gustav Nyquist und Justin Abdelkader innerhalb von 27 Sekunden kleine Strafen gegeben wurden. Victor Hedman fand Kucherov frei im rechten Kreis und er traf mit einer Direktabnahme an Howard vorbei.

Detroit glich das Spiel bei 3:30 im Mittelabschnitt auf 1-1 aus, als Larkin einen von der Bande kommenden Puck aufnahm, alleine vor Bishop auftauchte und ihn mit einem Schuss tunnelte.

Die Lightning holten sich die Führung auf 2-1 zurück, indem Jonathan Drouin zu einem 3 auf 2 startete, einen Rückhandpass zu Boyle in der Mitte spielte und dieser Howard auf der Schlägerseite bezwingen konnte. Es war der erste NHL Playoff Punkt für Drouin.

Richards glich das Spiel bei 4:27 im zweiten Drittel auf 2-2 im Powerplay aus. Tomas Tatar gewann das Bully und Richards traf mit einem Handgelenkschuss von außerhalb des Kreises ins kurze Eck von Bishop mit Riley Sheahan, der diesem die Sicht nahm.

Howard machte 27 Saves.

Mehr anzeigen