Skip to main content

Stamkos baut Torserie im Sieg gegen Bruins aus

von Matt Kalman / NHL.com

BOSTON Ryan Callahan traf doppelt und Steven Stamkos baute seine Torserie auf sechs Spiele aus, indem er einen Penalty verwandelte und so den Tampa Bay Lightning zu ihrem sechsten Sieg in Folge mit einem 4-1 gegen die Boston Bruins am Sonntag im TD Garden verhalf.

Stamkos hatte einen Treffer in jedem der Spiele während der Serie, welche die längste aktive Torserie in der NHL ist. Seine Karrierebestleistung in dieser Kategorie liegt bei sieben Partien.

Alex Killorn traf ebenso und Torhüter Ben Bishop zeigte 32 Saves für Tampa Bay (36-22-4), die das zweite Spiel einer vier Spiele dauernden Auswärtsreise absolvierten.

Die Lightning übernahmen alleinig den zweiten Platz in der Atlantic Division mit 76 Punkten, zwei hinter dem Erstplatzierten Florida Panthers, die am Sonntag 3-1 bei den Minnesota Wild verloren.

Die Bruins (34-23-6) hatten lediglich einen Treffer von Kevan Miller und 26 Saves von Torhüter Tuukka Rask. Boston, die ihre vergangenen zwei Partien gewonnen hatten, sind Dritter in der Atlantic Division mit 74 Punkten.

Miller trug die Bruins als Erstes in die Torschützenliste bei 6:01 Minuten ein. Joonas Kemppainen gewann das Bully zurück zu Landon Ferraro, der Miller am richtigen Fleck bediente. Miller überwand Bishop mit einem Handgelenkschuss auf der Fanghandseite zum 1-0, indem er Ferraro nutzte, der Bishop die Sicht nahm.

Killorn antwortete mit dem ersten Powerplay des Spiels. Nachdem Anton Stralman in die offensive Zone eindrang, legte er für Killorn auf, der mit einem Handgelenkschuss vom linken Bullykreis Rask hoch am langen Pfosten bei 11:19 zum 1-1 Ausgleich keine Chance ließ.

Adam McQuaids Missgeschick förderte ein weiteres Tampa Bay Tor. McQuaid fiel hin während er sich an der Blauen Linie mit dem Puck bewegte und die Lightning liefen zu Zweit mit Callahan, der von Killorn mit einer Vorlage zur 2-1 Führung bei 14:39 bedient wurde, alleine auf Rask zu. Callahan hat jetzt einen vier Spiele dauernde Punkteserie.

Callahans zweites Tor konnte er in Überzahl bei 8:18 im zweiten Drittel erzielen, was den Lightning die 3-1 Führung bescherte. Er ließ einen Stamkos Schuss an Rask vorbei abtropfen.

Stamkos bezwang schließlich Rask mit einem Penalty bei 10:04 zur 4-1 Führung. Brad Marchand wurde wegen eines hohen Stockes gegen Stamkos im Alleingang bestraf, nachdem Joe Morrow den Puck an Tampa Bays Blauer Linie verlor. Stamkos hat nun eine Bilanz beim Penalty von 1 zu 3 in dieser Saison und 2 zu 6 in seiner Karriere.

Lightning Center Tyler Johnson wurde bei verbleibenden 5:19 mit dem Puck im Gesicht getroffen. Er lief in die Umkleide und kehrte nicht mehr zurück.

Die Bruins spielen das zweite Spiel ihrer vier Spiele dauernden Heimserie am Dienstag gegen die Calgary Flames. Die Lightning Auswärtsreise setzt sich am Montag gegen die Toronto Maple Leafs fort.

Mehr anzeigen