Skip to main content

St. Louis ziehen im Westen mit Dallas gleich

von Louie Korac / NHL.com

ST. LOUIS -- Am Montag machten die St. Louis Blues einen zwei Tore Rückstand wett und siegten 5-2 über die Ariona Coyotes im Scottrade Center. Damit rückten sie in der Central Division auf die geteilte Spitzenposition vor.

Die Blues (48-23-9) zogen in der Tabelle mit den Dallas Stars gleich. Beide Teams haben 105 Zähler auf dem Konto und zwei Partien ausstehen. Der Abstand zu den Zweitplatzierten Chicago Blackhawks beträgt sechs Punkte.

Antoine Vermette und Anthony Duclair trafen im ersten Spielabschnitt, Mike Smith machte 21 Saves für die Coyotes (35-37-7), die am Dienstag zum Abschluss ihrer vier-Spiele Auswärtsserie in Chicago gastieren werden.

Kyle Brodziak traf doppelt. Cladimir Tarasenko erzielte im Schlussdrittel ein Tor und einen Assist. Troy Brouwer und Patrik Berglund machten die weiteren Tore für St. Louis. Brian Elliott hielt bei seinem zehnten Sieg in Folge 25 Schüsse.

Nicht im Aufgebot der Blues standen Kapitän David Backes (Verletzung am unteren Körperbereich) und Schlussmann Jake Allen (Verletzung am unteren Körperbereich), die nach Verletzungen am Sonntag gegen die Colorado Avalanche für den Rest der Saison ausfallen werden. Nach Ende der Saison werden die Verletzungen neu eingeschätzt.

Nachdem sie mit einem 2-1 Rückstand in das Schlussdrittel gegangen sind, erzielten die Blues vier unbeantwortete Tore.

Nachdem er sich einen missglückten Klärungsversuch von Alex Pietrangelo schnappte, erzielte Brodziak in der 42. Spielminute mit seinem dritten Saison Shorthander den 2-2 Ausgleich. Die Scheibe traf den Arm von Coyotes Abwehrspieler Oliver Ekman-Larsson und prallte zu Brodziak, der mit einem Handgelenkschuss in den Winkel Schlussmann Smith das Nachsehen gab.

Tarasenko erzielte sein 37. Saisontor und zog damit mit der Karrierebestmarke aus der vergangenen Spielzeit gleich. Nach 51 gespielten Minuten marschierte er nahezu über das komplette Spielfeld und versenkte seinen Handgelenkschuss hinter Smith im Gästetor. Als nur noch sieben Minuten zu spielen waren, erhöhte er die Bluesführung auf 4-2.

Tarasenko punktete in sechs Spielen in Folge. In den letzten 15 Spielen stehen 17 Punkte (acht Tore, neun Assists) für ihn zu Buche.

Als noch 50,7 Sekunden auf der Uhr standen, stellte Brodziak mit einem Schlagschusshammer von der rechten Seite den 5-2 Schlusspunkt.

Brouwer erzielte in Überzahl den 2-1 Anschlusstreffer. Nach sieben Minuten im Mittelabschnitt lenkte er einen Schuss von Pietrangelo ins Gehäuse der Gäste. Seine Ausbeute aus den letzten vier Spielen liegt bei sechs Punkten, die der letzten 13 bei 14.

Die Blues, die deutlich agiler aus dem ersten Pausengang zurückkamen -- 11-4 Schüsse im zweiten Drittel --, hatten bereits in der 38. Spielminute eine hervorragende Gelegenheit, die Partie auszugleichen. Smith konnte jedoch noch rechtzeitig mit seinem rechten Schoner parieren.

Arizona profitierte im ersten Drittel mit Toren von Vermette und Duclair von sichtlich verschlafenen Blues.

Vermette eröffnete das Toreschießen. Einen Abpraller von Connor Murphys Flatterschuss drückte er nach 3:28 Minuten über die Linie. Ein Scheibenverlust in der neutralen Zone verhalf den Coyotes in der 14. Spielminute zu einem unerwarteten Konter, den Duclair mit der Rückhand erfolgreich abschließen konnte. Alex Tanguay legte beide Treffer auf.

Mehr anzeigen