Skip to main content

St. Louis holt 1-0 Führung gegen San Jose

von Louie Korac / NHL.com

ST. LOUIS -- Jori Lehtera traf am Sonntag im Scottrade Center im zweiten Drittel zur Führung und Brian Elliott machte so Spiel eins des Western Conference Finales 32 Saves beim 2-1 Sieg der St. Louis Blues gegen die San Jose Sharks.

Spiel zwei findet am Dienstag in St. Louis statt.

David Backes traf für St. Louis im Powerplay, sie gewannen vier von acht Heimspielen in den Playoffs 2016.

Tomas Hertl machte sein erstes Tor in sieben Spielen für die Sharks, die ihr viertes Auswärtsspiel in Folge verloren. Martin Jones machte 21 Saves.

Die Sharks beherrschten im zweiten Drittel das Spiel mit einem Schussverhältnis von 16-5, aber Lehtera brachte die Blues nach 9:15 2-1 in Führung, nachdem er im Mitteldrittel einen Pass von Brent Burns bekam, in die Angriffszone kam und Jones mit einem Schlagschuss aus dem linken Bullykreis bezwang.

Elliott machte seinen besten Save des Drittels gegen Joe Pavelskis Direktschuss aus dem Slot nach Joe Thorntons Pass nach 10:46.

Die Blues konnten 1:14 vor Ende des zweiten Drittels durchatmen, als ein schneller Pfiff das 2-2 der Sharks verhinderte. Melker Karlssons Dump-In wurde abgepfiffen, als Elliott die Scheibe zu kontrollieren schien, der Blues Torwart hatte aber nie die Kontrolle und beförderte den Puck ins eigene Tor.

Patrik Berglund dachte nach 11:35, er hätte die Blues 1-0 in Führung gebracht, als er Jay Bouwmeesters Schuss abfälschte und Sharks Verteidiger Marc-Edouard Vlasic den Puck ins eigene Tor legte. Das Tor wurde aber nicht gegeben, weil Berglund Jones behinderte. Die Blues forderten den Videobeweis, aber die Entscheidung wurde bestätigt.

Backes brachte St. Louis nach 15:04 in Führung, als er Kevin Shattenkirks Schuss von der blauen Linie abfälschte, doch Hertl gab 34 Sekunden später die Antwort. Pavelski fälschte Burns Schuss von der blauen Linie ab und er prallte von Hertls Schlittschuh ins Tor.

Jones bester Save des Spiels kam weniger als 12 Minuten vor Schluss gegen Paul Stastnys Schuss aus dem Slot nach Robby Fabbris Pass.

Die Blues verteidigten alle drei Unterzahlsituationen. Die Sharks hatten vor der Serie 13 von 42 Powerplays genutzt (30,9%).

Mehr anzeigen